Siegesserie ausgebaut - Neunkirchen übernimmt nach Erfolg über Schlöglmühl Tabellenführung

ASK Schlöglmühl
SC Neunkirchen

Am Sonntag empfing ASK Raiba Schlöglmühl vor eigenem Publikum den Tabellenzweiten SC Neunkirchen. Schlöglmühl blieb in den letzten drei Partien ungeschlagen, feierte zwei Siege und trennte sich am letzten Spieltag von Mönichkirchen mit einem 2:2. Neunkirchen gewann die letzten beiden Begegnungen deutlich und setzte sich zuletzt gegen Puchberg 5:1 durch. Die beiden direkten Duelle in der vergangenen Saison waren noch eine klare Angelegenheit für Neunkirchen, im Frühjahr gewann man 10:1.

Neunkirchen kontrolliert erste Halbzeit

Schlöglmühl muss auf zwei Spieler, darunter Goalgetter Marko Nedeljkovic, verzichten und findet zunächst nicht ins Match. Die Gäste kontrollieren vor 160 Zuschauern den ersten Durchgang und gehen noch in der ersten Viertelstunde in Front. Nach einem Handvergehen der Hausherren im eigenen Strafraum entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß, in Minute 14 verwandelt Leopold Hartberger vom Punkt zum 0:1.

Mitte des Abschnittes erhöht Neunkirchen den Vorsprung, nach einem Corner in Minute 25 setzt sich Halit Sentürk im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 0:2. Schlöglmühl kann im ersten Durchgang nach vorne nur wenige Akzente setzen, auf der anderen Seite spielt das Gästeteam auf den dritten Treffer und kreiert auch gute Chancen, kann diese aber nicht nutzen.

Heimelf kommt zu Möglichkeiten - Neunkirchen macht den Sack zu

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versucht Schlöglmühl der Partie noch einmal eine Wende zu geben, die Heimelf kommt in dieser Phase zu guten Gelegenheiten auf den Anschlusstreffer, bleibt an diesem Nachmittag aber ohne Torerfolg. Neunkirchen legt Mitte des zweiten Abschnittes nach, Halit Sentürk zeigt in der 66. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 0:3. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Hausherren, Spielertrainer Jürgen Röcher zeigt nach 67 Minuten keine Nerven und stellt auf 0:4.

Der Wiederstand von Schlöglmühl ist damit gebrochen, Neunkirchen hat das Geschehen im Griff und erhöht noch einmal das Torkonto, Leonard Martini nützt in Minute 85 eine letzte Chance und fixiert den 0:5 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Jürgen Reichl (Sektionsleiter Neunkirchen): "Beim Gegner haben zwei wichtige Spieler, darunter ihr Torjäger, gefehlt, wir haben am Anfang das Match kontrolliert und hätten zur Pause schon 3:0 oder 4:0 führen müssen. Nach der Pause hatte Schlöglmühl zwei Chancen auf das 1:2, nach dem 3:0 war das Spiel entschieden."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten