Christoph Eisinger mit Triplepack - Scheiblingkirchen II feiert sicheren Sieg gegen Willendorf

SV Willendorf
Scheiblingkirchen II

Am Sonntag traf SV Willendorf in der 2. Klasse Wechsel auf Scheiblingkirchen II. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und nach mehreren Dreiern in Folge mit einem Sieg den Spitzenreiter nicht aus den Augen verlieren. Willendorf gelang nach mehreren Niederlagen in Folge letzte Woche zumindest ein 2:2 gegen Grünbach, gegen den Favoriten wollte man dagegenhalten. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte beim 3:3 geteilt.


Gäste treffen vor der Pause

Vor 75 Fans hält das Heimteam in der ersten Hälfte sehr gut dagegen, Willendorf steht in der Defensive kompakt und lässt nur wenig zu. Scheiblingkirchen II hat zwar mehr Spielanteile, spielt teilweise aber zu kompliziert und findet nur wenige wirklich gefährliche Torchancen vor.

Lange bleibt es daher bim torlosen Zwischenstand, ehe den Gästen knapp vor der Pause doch noch die Führung gelingt. Nach einem Pass in den Strafraum wehrt der heimische Keeper den ersten Abschluss noch ab, in Minute 39 ist Christoph Eisinger zur Stelle und verwertet überlegt zum 0:1. Willendorf spielt danach aber gut mit und erarbeitet sich zwei Chancen auf den Ausgleich, es bleibt aber bei der knappen Führung für Scheiblingkirchen II.

Scheiblingkirchen II legt nach

Im zweiten Durchgang wird das Auswärtsteam stärker, Scheiblingkirchen II spielt mit viel Schwung und baut den Vorsprung rasch aus, in der 50. Minute sorgt erneut Christoph Eisinger für das 0:2. Willendorf probiert es nach dem zweiten Ggentor weiterhin, findet in Durchgang 2 aber keine richtigen Chancen mehr vor. 

Bei dem Tabellenzweiten fehlt zwar etwas die Durchschlagskraft, Scheiblingkirchen hat aber alles unter Kontrolle und erhöht in der Schlussphase noch einmal das Torkonto. Nach einem Angriff in den 16er und einem Haken wird der Schuss von Christoph Eisinger noch abgefälscht und landet unhaltbar zum 0:3 Endstand in den Maschen. 

Stimme zum Spiel:

Johann Katits (Sektionsleiter Willendorf): "Wir haben in der ersten Hälfte gut dagegengehalten und fanden zwei Chancen auf den Ausgleich vor. In der zweiten Hälfte hat die junge Mannschaft des Gegners mit viel Schwung gespielt, wir haben zwar alles probiert, hatten aber keine Chance. Mit dem 0:2 war die Niederlage besiegelt, der Sieg von Scheiblingkirchen II war verdient."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten