ASK Schlöglmühl beendet die schwarze Serie und gewinnt gegen Hochwolkersdorf

ASK Schlöglmühl
SC Hochwolkersdorf

2. Klasse Wechsel: Drei Punkte gingen am Sonntag aufs Konto des ASK Raiba Schlöglmühl. Der Gastgeber setzte sich vor 50 Fans mit einem 2:0 gegen den SC Hochwolkersdorf durch. Auf dem Papier ging der ASK Schlöglmühl als Favorit ins Spiel gegen Hochwolkersdorf – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Tibor Czar brachte den SC Hochwolkersdorf per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 20. und 37. Minute vollstreckte. Der Halbzeitstand von 2:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich Schlöglmühl bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Tibor Czar der Matchwinner

Der ASK Raiba Schlöglmühl muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der drei Zähler machte der ASK Schlöglmühl im Klassement keinen Boden gut. In dieser Saison sammelte der ASK Raiba Schlöglmühl bisher drei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim ASK Schlöglmühl etwas bescheiden daher. Lediglich drei Punkte ergatterte Schlöglmühl.

Nach acht absolvierten Begegnungen nimmt Hochwolkersdorf den 13. Platz in der Tabelle ein. Mit nur fünf Treffern stellen die Gäste den harmlosesten Angriff der 2. Klasse Wechsel. Mit nun schon sechs Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des SC Hochwolkersdorf alles andere als positiv. Nach dem sechsten Spiel in Folge ohne Dreier wird Hochwolkersdorf nach unten durchgereicht.

2. Klasse Wechsel: ASK Raiba Schlöglmühl – SC Hochwolkersdorf, 2:0 (2:0)

  • 20
    Tibor Czar 1:0
  • 37
    Tibor Czar 2:0