Prinzendorf und Ratschka gehen getrennte Wege

Nach prinzendorf-rannersd scdem verpatzten Saisonauftakt mit Niederlagen gegen Hauskirchen und Kleinhadersdorf gehen der SC Fenster Hofbauer Prinzendorf/R. und Christian Ratschka getrennte Wege. Der Verein, der derzeit an der zwölften Stelle der 2. Klasse Weinviertel Nord rangiert, ist nun auf der Suche nach einem neuen Mann. Die nächste Partie bestreitet Prinzendorf auswärts in Wilfersdorf.

Nach eineinhalb Jahren ist das Trainerengagement von Christian Ratschka in Prinzendorf beendet. „Es tut mir sehr leid, Christian hat super Arbeit für uns geleistet. Ich wünsche ihm für die Zukunft viel Erfolg und alles Gute. Aber es ist für beide zurzeit wahrscheinlich die beste Lösung. Danke Christian für die letzten eineinhalb Jahre", so Reinhard Österreicher, Obmann des SC Prinzendorf.

Wer der Nachfolger ist, steht derzeit noch nicht fest. Beim nächsten Meisterschaftsspiel am Samstag in Wilfersdorf wird noch eine Interimslösung am Werk sein. Der Verein ist aber bemüht, möglichst schnell einen neuen Mann an der Linie präsentieren zu können.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?