Zufriedenstellende Zwischenbilanz - Fallbach möchte an starkem Herbst anschließen

Nach 51 Punkten und Rang 3 in der vergangenen Meisterschaft der 2. Klasse Weinviertel Nord startete USC Fallbach in die aktuelle Saison mit neuem Trainer Peter Schütt. Nur zwei Niederlagen musste der Verein im Herbst hinnehmen, mit 34 Zählern liegt man nur zwei Punkte hinter Herbstmeister Wetzelsdorf auf Rang 2. "Nach dem ersten gemeinsamen halben Jahr kann man eine positive Zwischenbilanz ziehen, die Mannschaft hat viele Punkte gesammelt, in der Menge war dies nicht zu erwarten. Teilweise hat das Team schon sehr starke Leistungen vor allem gegen Teams aus dem vorderen Feld gezeigt. Der Trainingseifer war da, der Ehrgeiz in der Mannschaft hat gepasst, sie hat sich wissbegierig gezeigt und dies hat sich auch in den Ergebnissen widergespiegelt", zählt Coach Peter Schütt die Gründe für den erfolgreichen Herbst auf.

Bei Standards gibt es Verbesserungspotential

"Es waren aber auch einige knappe Matches dabei, wir hatten auch glückliche Siege und sollten mit beiden Füßen am Boden bleiben", ergänzt der Coach des Tabellenzweiten und meint zur Frage nach dem Steigerungspotential im Team: "Dieses gibt es immer, bei dem einen oder anderen Spiel hätten wir mehr Chancen herausspielen können, bei den Standards wollen wir uns noch verbessern. Die Defensive sollte noch gefestigter sein und wir wollen geschlossener auftreten."

Fallbach startet am 28. Jänner in die Vorbereitung und stärkt zunächst die Grundlagen, es folgen fünf bis sechs Tests und je nach Witterung wird auch an den taktischen Rädchen gedreht. Im Kader wird es zu keinem Umbruch kommen, zwei, drei Spieler, die im Herbst teilweise nicht zur Verfügung standen, sollten wieder fit werden und damit ist man noch breiter aufgestellt.

"Im letzten Match gegen Wildendürnbach hatten wir einen absolut tollen Auftritt hingelegt, wir hoffen, dass wir an das Ende des Herbstes anschließen können. In der Hinrunde haben sich die Kandidaten für den Titel herauskristallisiert, es geht vorne eng zu und alle sind knapp beisammen. Poysbrunn und Wetzelsdorf sind sehr gut aufgestellt, es wird darauf ankommen, wer am konstantesten ist und den längeren Atem hat", meint Peter Schütt auf die Frage nach den Zielen von Fallbach in der Rückrunde und den Titelkandidaten in der 2. Klasse Weinviertel Nord.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten