2. Klasse Weinviertel Nord

Vier Zugänge - Altlichtenwarth startet nächste Woche mit dem Mannschaftstraining

Die Hinrunde der Saison 2018/19 verlief für SCU Altlichtenwarth auf jeden Fall zufriedenstellend, die Mannschaft entwickelte sich Step-by-Step weiter, sammelte im Herbst gute 22 Punkte und überwinterte damit auf Rang 8 der 2. Klasse Weinviertel Nord. In der Pause gab im Kader punktuelle Änderungen, Michael Ruber war schon im Laufe der Hinrunde aus beruflichen Gründen in seine Heimat zurückgekehrt, Kamil Bena ist im Winter der einzige wirkliche Abgang, er hat aber noch einen neuen Verein. Altlichtenwarth war inzwischen am Transfermarkt erfolgreich und konnte mehrere Spieler mit an Bord holen.

Junger Spieler aus der Slowakei verstärkt Offensive

Adam Sefcik wurde von Altlichtenwarth für die Offensive geholt, der 20jähirger Sportstudent kommt aus der Slowakei. Martin Vodila spielte zuletzt bei Gaweinstal, er ist für die Defensive gedacht. Edin Redzic kam von Asparn und ist Außenbahnspieler, zudem stößt Tormann Patrick Rauscher von Schattenberg zu Altlichtenwarth und die Transferaktivitäten sind damit abgeschlossen.

"Martin Vodila ist eher für die Defensive gedacht, er ist ein großer, kräftiger Spieler und soll für noch mehr Stabilität sorgen. Edin Redzic hatte schon mehrere Stationen im Erwachsenenbereich hinter sich, der junge Akteur kann auf beiden Seiten eingesetzt werden. Da Bernhard Pekert nur noch aushilfsweise als Tormann auflaufen kann, haben wir einen zweiten Schlussmann gesucht und mit Patrick Rauscher guten Ersatz gefunden. Für Adam Sefcik ist es die erste Station in Österreich, wir hatten uns nach einem offensiven Spieler umgesehen, der die Last von den Schultern von Frantisek Lörinczi nehmen kann", stellt Altlichtenwarths Obmann Jürgen Roob die Neuzugänge noch genauer vor. Nächste Woche am Samstag startet die Mannschaft in die Vorbereitung, der erste Test folgt eine Woche später.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten