Klare Klatsche für Eibesthal gegen torhungrige Schrattenberger

Eine einseitige Partie bekamen die 60 Zuschauer beim Spiel der 2. Klasse Weinviertel Nord zwischen Schrattenberg und Eibesthal zu sehen. Denn die Hausherren dominierten über die ganze Zeit und fuhren einen 7:0-Kantersieg ein. Nevidal und Orsolic trafen je zwei Mal, Studeny, Kramer und Yankov sorgten für die weiteren Treffer.

"Wir hatten einen guten Spielverlauf", freute sich Schrattenbergs Trainer Johann König über die rasche Führung, die Jiri Nevidal bereits nach wenigen Sekunden erzielte. Michael Kramer legte nur fünf Minuten später mit dem 2:0 nach, die Weichen waren damit schon deutlich auf Sieg gestellt. In der Folge kontrollierte Schrattenberg das Spiel, ohne jedoch zu glänzen. "Es war kein besonders gutes Spiel", so König, der bis zur Pause einen klaren 4:0-Vorsprung genießen konnte. Eibesthal zeigte sich bis dahin in der Offensive harmlos, hatte nur wenig zu bieten.

Klare Angelegenheit

Dies änderte sich auch nach der Pause nicht. Schrattenberg hatte keine Mühe, das Spiel locker nach Hause zu bringen. Marco Studeny, der neben Mario Orsolic und Jiri Nevidal zu den überragenden Akteuren zählte, traf in Minute 58 zum 5:0. Orsolic und Yankov setzten den Deckel drauf. "Ein verdienter Sieg"; fasste König zusammen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten