Kozubik fährt fast im Alleingang die Punkte für Wetzelsdorf ein

Der USC Wetzelsdorf feierte gegen Ottenthal mit 4:1 den zweiten Saisonsieg in der 2. Klasse Weinviertel Nord. Dabei überzeugte vor allem Legionär Lukas Kozubik, der die ersten drei Treffer der Heimischen erzielte. Dusan Klvana machte knapp vor dem Ende den Deckel drauf, nachdem Martin Hanicinec zwischenzeitlich sogar ausgeglichen hatte. Jetzt Trainingslager buchen!

Nur 55 Zuschauer fanden den Weg auf den Wetzelsdorfer Sportplatz. Diese mussten allerdings nicht lange warten, bis der erste Treffer fiel. Bereits in Minute zwei sorgte Lukas Kozubik für den perfekten Einstand. Er zog nach einer Flanke von der Seite volley ab, traf den Ball herrlich zum 1:0. In der Folge bestätigte sich, dass die Führung durchaus gerecht war. Denn Wetzelsdorf zeigte sich überlegen, hätte zur Pause auch schon höher führen können.

Schock rasch verdaut

Umso überraschender der Ausgleich nach dem Seitenwechsel, als Martin Hanicinec perfekte in den Lauf geschickt wurde. "Unser Tormann hat zwar noch kurz abwehren können, den Nachschuss hat er aber gemacht", so Wetzelsdorfs Johann Kemminger. Doch die Hausherren waren nicht lange geschockt, gingen mit dem nächsten Angriff wieder in Führung. Kozubik köpfte zm 2:1 ein. Er war es auch, der nach etwas mehr als einer Stunde die Entscheidung herbeiführte. Nach einem Pass in die Tiefe schloss er zum 3:1 ab. Für den Schlusspunkt sorgte Dusan Klvana mit dem 4:1. Zu diesem Zeitpunkt spielte Ottenthal nach einer Gelb-Roten gegen Michael Madl bereits in Unterzahl. Zu allem Überfluss holte sich auch noch Rene Rahming in der Nachspielzeit die Ampelkarte ab.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten