Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spitzenspiel vor 300 Fans - Wetzelsdorf setzt sich gegen Poysbrunn die Winterkrone auf

SCU Poysbrunn/F.
USC Wetzelsdorf

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenerste SCU Poysbrunn/F. in der 15. Runde der 2. Klasse Weinviertel Nord auf den Tabellenzweiten USC Wetzelsdorf. Poysbrunn hatte nach einer tollen Siegesserie vor der letzten Hinrunde die Tabellenführung übernommen und wäre mit einem Sieg Herbstmeister, Wetzelsdorf gewann die letzten beiden Matches sicher und könnte ebenfalls mit einem vollen Erfolg nicht mehr von Platz 1 verdrängt werden.


Gäste führen rasch

300 Fans sorgen beim Gipfeltreffen in der letzten Hinrunde für eine tolle Atmosphäre, das Spitzenspiel wird von beiden Seiten sehr intensiv geführt. Die Gäste finden besser in die Begegnung und erarbeiten sich in Durchgang 1 sehr gute Möglichkeiten, Wetzelsdorf spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Nach einem Angriff über rechts kann der heimische Keeper den Abschluss nur zur Mitte abwehren, Alen Orman nimmt das Leder mit dem ersten Kontakt an und knallt das Spielgerät mit dem zweiten Kontakt in Minute 9 zum 0:1 unter die Latte.

Wetzelsdorf findet im Laufe der ersten Halbzeit noch drei sehr gute Chancen vor, auf der anderen Seite wird Poysbrunn vor allem bei Standards mehrmals brandgefährlich. Einmal kommen die Hausherren zum zweiten Ball und der Schuss wird gerade noch abgeblock, zudem geht ein Kopfball nur knapp übe die Querlatte. Bis zur Pause bleibt es in einem sehenswerten Spiel bei der knappen Führung der Gäste.

Heimelf dominiert erste 15 Minuten - Wetzelsdorf sichert sich Herbstmeistertitel

Nach Wiederbeginn kommen die Gastgeber sehr gut aus den Startlöchern, machen in den ersten 15 Minuten viel Druck und gleichen schließlich verdient aus. Nach einem Standard gewinnt Poysbrunn den zweiten Ball, Georg Gruber zieht in Minute 53 ab und der Schuss landet abgefälscht zum 1:1 in den Maschen.

Die Heimelf drängt danach weiter und will die Partie komplett drehen, Wetzelsdorf findet im Laufe des Abschnittes aber wieder in die Zweikämpfe und setzt Nadelstiche. De Gäste wollen nun unbedingt den Sieg und gehen erneut in Führung, Josef Fürst setzt sich bei zwei Zweikämpfen durch und legt in die Mitte ab, der starke Martis Tomas spielt noch einen Gegner aus und schiebt in Minute 73 überlegt zum 1:2 ein. Die Hausherren werfen danach noch einmal alles nach vorne und bekommen die Oberhand, Wetzelsdorf verteidigt sich in der Schlussphase aber geschickt und holt sich nach einem 2:1 Erfolg die Winterkorne. 

Stimme zum Spiel:

Thomas Unden (Trainer Wetzelsdorf): "Es war das erwartete Spitzenspiel, eine sehr intensive, harte, aber faire Partie. Wir waren in der ersten Hälfte sehr gut und gingen in Führung, Poysbrunn war immer bei Standards gefährlich und glich nach der Pause aus. Wir fanden danach wieder ins Spiel zurück und wollten unbedingt den Sieg, nach dem 2:1 haben wir in den letzten 15 Minuten gut verteidigt. Der Herbstmeister ist eine schöne Anerkennung für die Leistung des Teams, die sie Woche für Woche auch im Training abliefert. Wir haben viele junge Spieler in den Reihen, die sich weiterentwickeln wollen, mit der Hinrunde können wir sehr zufrieden sein."

Die Besten bei Wetzelsdorf: Martis Tomas, Josef Fürst, Adam Simayr.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung