Ondrej Spanel mit Doppelpack in der Schlussphase - Eibesthal dreht Match gegen Herrnbaumgarten

USC Eibesthal
Herrnbaumgarten

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Weinviertel Nord auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams USC Eibesthal und USV Herrnbaumgarten freuen. Eibesthal blieb im Herbst nur bei zwei Heimspielen siegreich und wollte zum Auftakt unbedingt vor eigenem Publikum punkten. Herrnbaumgartens Auswärtsbilanz weist vor der ersten Frühjahrespartie auch erst einen Sieg aus, dies Bilanz wollten die Gäste nun verbessern. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis, Herrnbaumgarten musste sich im Sommer nach 2:0 Führung noch mit einem 2:2 begnügen.

Gäste in Halbzeit 1 effizienter

Eibesthal versucht vor 50 Fans von Beginn weg Druck auf den Gegner auszuüben, die Gäste stehen aber im ersten Durchgang lange hinten kompakt und setzen auch offensiv erste Akzente. Herrnbaumgarten zeigt sich effizient und nutzt eine der ersten Chancen zur Führung, in Minute 17 netzt Philip Leisser zum 0:1 ein.

Eibesthal kommt in der Folge zu Gelegenheiten auf den Ausgleich, die Hausherren versuchen weiter den Gegner in die eigene Hälfte zu drücken, können aber noch nicht ganz ihr Spiel aufziehen. Herrnbaumgarten nützt dagegen eine weitere Chance und baut den Vorsprung aus, Mario Orsolic verwertet in Minute 34 zum 0:2 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Praktisch mit dem Pausenpfiff keimt bei Eibesthal aber wieder Hoffnung auf, nach einem schön herausgespielten Angriff verkürzt Stefan Fritsch zum 1:2 Pausenstand (45.).

Entscheidung in der Nachspielzeit

Eibesthal zeigt sich vom ersten Treffer beflügelt und kommt besser aus der Kabine, die Heimmannschaft erzeugt nun Druck und spielt auf den Ausgleich. Herrnbaumgarten ist vermehrt mit Defensivarbeit beschäftigt, hält aber bis zu Beginn der Schlussphase den knappen Vorsprung.

Nach einem Foulspiel im Strafraum des Auswärtsteams entscheidet der Schiedsrichter auf Penalty, Ondrej Spanel befördert in der 72. Minute den Ball vom Elfmeterpunkt über die Linie und stellt auf 2:2. Die Hausherren wollen nun mehr und spielen auf Sieg, bereits in der Nachspielzeit dreht Eibesthal die Partie komplett. Nach einem schönen Lochpass ist erneut Ondrej Spanel zur Stelle, zieht in Minute 91 ab und das Spielgerät landet in der 91. Minute im linken Eck zum 3:2 Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Christoph Eigner (Obmann Eibesthal): "In der ersten Hälfte haben wir zu viele Chancen zugelassen, der Gegner ist zweimal wirklich gefährlich vor unser Tor gekommen und hat beide Male getroffen. Kurz vor der Pause gelang uns der wichtige Anschlusstreffer, in der zweiten Hälfte haben wir dann gezeigt, was wir spielen können. Wir haben dem Gegner unser Spiel aufgezwungen, am Schluss haben wir etwas glücklich, sicher aber verdient gewonnen."

Der Beste bei Eibesthal: Ondrej Spanel.

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?