Doppelschlag durch Martin Hanicinec - Ottenthal holt Dreier gegen Eibesthal

USC Eibesthal
UKJ Ottenthal

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Weinviertel Nord auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams USC Eibesthal und UKJ Ottenthal freuen. Im Spiel zweier in der Tabelle nur durch wenige Punkte getrennte Teams wollte Eibesthal nach der Niederlage gegen Rabensburg wieder ein positives Ergebnis nachlegen. Ottenthal kehrte mit einem klaren 9:1 gegen Herrnbaumgarten auf die Siegerstraße zurück und wollte diesen Trend fortführen. Das Hinspiel ging mit 3:1 an Eibesthal.


Wichtiges Tor vor der Pause

Die ersten 20 Minuten gehören dem Heimteam, Eibesthal hat vor 50 Zusehern mehr vom Spiel und setz auch nach vorne Akzente, kann daraus aber kein Kapital schlagen. In der Folge nimmt auch das Spiel von Ottenthal an Fahrt auf, die Gäste werden stärker und gehen Mitte des Durchganges in Führung.

Gerhard Anderl gibt mit einer schönen Flanke zur zweiten Stange die Vorlage, Phillip Schütz ist zur Stelle und versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 36 Minuten: 0:1. Kurz drauf wird ein Treffer von Milan Svoboda wegen Abseits aberkannt, auf der anderen Seite kommt Eibesthal noch zu einer sehr guten Kopfballchance.

Nach einem Abwerfehler der Eibesthaler erkämpft sich Martin Hanicinec den Ball, doch beim Abspiel auf seinen Landsmann steht dieser im Abseits! Schade! Tor aberkannt!

Lukas Hauer, Ticker-Reporter

Eibesthal schöpft noch einmal Hoffnung

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit gehören wieder dem Heimteam, Ottenthal steht in dieser Phase aber defensiv gut und baut danach den Vorsprung weiter aus. Nach einem scharfen Freistoß von Milan Svoboda landet das Leder über Umwege bei Martin Hanicinec und der Offensivmann befördert in der 65. Minute den Ball über die Linie.

Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Gastgeber, Milan Svoboda hebt das Spielgerät pferfekt über die Abwehr von Eibesthal, Martin Hanicinec läuft allein auf den Tormann zu, zeigt in der 71. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 0:3.

Das Spiel scheint danach entschieden, kurz vor dem Ende schöpft Eibestahl ab noch einmal Hoffnung. Die Hausherren schalten nach einem Fehlpass der Gäste schnell um, im Anschluss daran bleibt der Tormann nach 88 Minuten nur zweiter Sieger und Stefan Schöfbeck trifft zum 1:3. Ottenthal lässt danach aber nichts mehr zu und es bleibt beim Sieg der Gäste. 

Stimme zum Spiel:

Markus Forster (Trainer Ottenthal): "In Eibesthal ist es aufgrund des kleinen Platzes sehr schwer zu gewinnen. Der Gegner war in beiden Hälften zu Beginn besser, wir kamen danach aber auf. Nach dem 3:0 schien das Match entschieden, Eibesthal hat aber nach dem 1:3 noch einmal Mut geschöpft. Wir haben den Sieg aber sicher über die Zeit gebracht, ich bin mit den drei Punkten sehr zufrieden und hoffe, dass der Trend jetzt so weitergeht."

Die Besten bei Ottenthal: Martin Hanicinec (ST), Jan Müller (VT), Milan Svoboda (MF), Phillip Schütz (MF).  

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?