Sieg der Effizienz - Rabensburg setzt sich klar gegen Ottenthal durch

UKJ Ottenthal
ESV Rabensburg

Am Sonntag empfing UKJ Ottenthal vor eigenem Publikum den Tabellenfünften ESV Rabensburg. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen, nachdem man die letzten beiden Spiele gewinnen konnte und Selbstvertrauen tankte. Rabensburg kehrte vor zwei Wochen mit einem 3:1 gegen Eibesthal auf die Siegerstraße zurück und wollte nach dem spielfreien Wochenende nun nachlegen. Das letzte direkte Duell gewann Rabensburg 2:0.

Doppelschlag zu Beginn

Rabensburg erwischt vor 80 Fans einen starken Start ins Match und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. Martin Ivancic verwertet nach Angriff über die Seite und Stanglpass in Minute 4 zum 0:1 und schnürt bereits in der 10. Minute seinen Doppelpack. 

Ottenthal zeigt sich vom frühen Rückstand aber unbeeindruckt und spielt gut mit, die Hausherren kreieren in Hälfte 1 sehr gute Möglichkeiten und der Gästekeeper entschärft drei 100%ige des Gegners. In der Schlussphase legt aber Rabensburg nach, in Minute 36 und nach schönem Pas in d e Tiefe setzt sich Radek Vodicka im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 0:3. Die Gäste finden danach noch zwei Gelegenheiten vor, Rabensburg geht mit einem beruhigenden Vorsprung in die Halbzeit.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

Nach dem Seitenwechsel versucht Ottenthal noch einmal alles, um der Partie eine Wende zu geben. Die Heimelf findet auch in der zweiten Halbzeit zwei sehr gute Möglichkeiten vor, der Tormann von Rabensburg ist an diesem Nachmittag aber nicht zu überwinden.

Rabensburg bleibt auf der anderen Seite aktiv und legt Mitte des zweiten Abschnittes nach, Martin Ivancic kommt über links und der Ball schließlich zu Kevin Nemecek, der in Minute 62 zum 0:4 einnetzt. Das Match ist nach diesem Tor entschieden, Rabensburg hält weiter hinten die Null und erhöht kurz vor dem Ende noch einmal das Torkonto. In der 85. Minute schließt Andre Fiegerl einen Gegenangriff perfekt zum 0:5 Endstand ab.

Dem Tormann der Rabensburger ist es zu verdanken, dass bei den Gästen noch die 0 auf der Tafel steht!

Lukas Hauer, Ticker-Reporter

Stimme zum Spiel:

Hannes Kantner (Trainer Rabensburg): "Wir haben schnell 2:0 geführt, Ottenthal hat aber auch sehr gut mitgespielt und unser Tormann war bei drei 100%igen am Posten. Mit dem 4:0 war die Sache erledigt, der Sieg geht in Ordnung und war verdient, die Differenz von fünf Toren ist aber sicher zu hoch."

Die Besten bei Rabensburg: Peter Kmecik (TW), Martin Ivancic (ST/LM), Radek Vodicka (ST).