Kompakte Defensive und starker Tormann - Altruppersdorf/Kleinhadersdorf schlägt Hausbrunn

SV Hausbrunn
Altruppersdorf/Kleinhadersdorf

In der 2. Klasse Weinviertel Nord stand die 5. Runde auf dem Programm, in der SV Hausbrunn USG Altruppersdorf/Kleinhadersdorf auf heimischer Anlage empfing. Hausbrunn feierte zuletzt zwei Siege in Serie und wollte im Spitzenspiel möglichst nachlegen, um ganz vorne dabei zu bleiben. Altruppersdorf/Kleinhadersdorf kassierte nach drei Siegen in Serie letzte Woche gegen Hanfthal die erste Niederlage, die Gäste hofften jetzt auf eine Rückkehr auf die Erfolgsspur.


Heimelf führt verdient - Ausgleich vor der Pause

Vor 150 Fans findet Hausbrunn besser ins Match, die Hausherren kontrollieren die Anfangsphase und gehen auch rasch in Front. Marek Kavecky bleibt vor dem Kasten eiskalt und netzt in der 16. Minute zum 1:0 ein. Nach dem ersten Tor haben die Gastgeber das Match im Griff, lange ereignen sich nur wenige Höhepunkte und die Begegnung plätschert ein wenig dahin.

Kurz vor der Pause gelingt allerdings Altruppersdorf der Ausgleich, nach einer Balleroberung lässt Dominik Bader in Minute 44 die ganze Innenverteidigung aussteigen und verwertet überlegt zum 1:1.

Konter zur Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel erwischt das Gästeteam den besseren Start und dreht die Partie komplett, nach einem weiten Abschlag des Tormannes kommt Dominik Bader ans Leder und vollendet in Minute 49 zum 1:2 . Hausbrunn reagiert auf den Rückstand und kommt auf, die Heimelf drängt auf den Ausgleich und bekommt schließlich einen Elfmeter zugesprochen. Lukas Riedinger im Tor der Gäste hält aber den Strafstoß und damit auch die Führung seines Teams fest.

Die Hausherren finden danach keine wirkliche Chance mehr vor, auf der anderen Seite verteidigen die Gäste geschickt und sorgen mit zwei Kontertoren für die Entscheidung. Petr Dolihal in Minute 81 und Dominik Bader in der 87. Minute schließen die Gegenangriffe erfolgreich ab und fixieren den 1:4 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Mario Batoha (Spielertrainer Altruppersdorf/Kleinhadersdorf): "Hausbrunn hat besser ins Spiel gefunden und ging verdient in Front, bis zum Ausgleich plätschert das Spiel dahin. Nach dem 2:1 hat der Gegner aufgemacht, der gehaltene Elfmeter war aber die letzte Chancen für Hausbrunn. Wir sind defensiv sehr gut gestanden, waren kompakt und im Konter gefährlich."

Die Besten bei Altruppersdorf/Kleinhadersdorf: Lukas Riedinger (TW), Dominik Bader (ST), Petr Dolihal (MF)

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten