Paasdorf ist noch nicht reif für den Titel

Mit Platz paasdorf usgfünf hat die USG Paasdorf eine gute Ausgangssituation für das Frühjahr. Lediglich fünf Punkte trennt das Team vom Tabellenführer Gaweinstal. Sektionsleiter Jakob Bauer glaubt aber nicht daran, ganz vorne ein ernsthaftes Wort mitreden zu können. Die Mannschaft ist wohl noch zu jung, um sich im Kampf um die Meisterschaft ernsthaft einmischen zu können.

Dass man von den Einzelspielern mit den Klubs an der Tabellenspitze nicht mithalten kann, ist nur all zu verständlich. "Bei uns im Verein spielen alle wegen dem Spaß. Es bekommt keiner was bezahlt", so Sektionsleiter Jakob Bauer. "Es geht bei uns nicht darum, unbedingt Meister werden zu müssen." Nachdem man im letzten Jahr aber den dritten Platz erreicht hat, möchte man im Frühjahr auf jeden Fall wieder dorthin kommen. "Wir wollen mindestens den Platz halten, am besten noch ein oder zwei Positionen nach vorne kommen." Dass es nicht für ganz vorne reichen wird, weiß Bauer. "Wir sind noch eine sehr junge Mannschaft. Ich glaube nicht, dass wir noch ran kommen. In zwei Jahren könnten wir aber dann soweit sein, um den Titel zu holen."

Böck verstärkt Paasdorf

Dem Verein ist es nun primär wichtig, gute Leistungen im Frühjahr zu zeigen. Daher hat man sich auch mit Armin Böck verstärkt, der zuletzt bei Asparn unter Vertrag stand. Wer in die 1. Klasse aufsteigen wird, ist für Bauer klar: "Ich glaube, dass Gaweinstal den Titel holt. Sie hatten im Herbst die beste Defensive. Jetzt haben sie sich mit einem guten Stürmer verstärkt. Sie werden das Rennen machen."

Die erste Rückrunde steigt in der 2. Klasse Weinviertel Süd am 17. März, Paasdorf kommt am 18. das erste Mal zum Einsatz. Beim Tabellenvorletzten Sulz ist man klarer Favorit. "Wir sind im letzten Jahr aber ganz schlecht in die Saison gestartet und haben daheim gegen Sulz mit 0:1 verloren. Die Spieler haben diese Niederlage noch nicht ganz verdaut." Immerhin hat Sulz in der Folgen nur noch ein Spiel gewonnen. Da so ein Mischgeschick nicht mehr passieren darf, werden die letzten beiden Wochen der Vorbereitung noch intensiv genutzt.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten