2. Klasse Weinviertel Süd

Obersdorf will gutes Frühjahr bestätigen - Junges Team soll noch konstanter werden

"Unser Saisonziel war ein einstelliger Tabellenplatz, diesen konnten wir erreichen. In der Hinrunde waren wir noch nicht ganz dort, wo wir es uns vorgestellt hatten. In der Rückrunde kassierte unser Team drei hohe Niederlagen, aber sonst hat sie sich sehr gut verkauft. Wir haben das Frühjahr mit einem großen Kader mit vielen jungen Eigenbauspielern gut bewältigt, konnten die Ausfälle relativ einfach kompensieren und uns gelang in der Frühjahrestabelle der gute vierte Platz", zieht SCU Obersdorfs Trainer Helmut Diwald eine positive Bilanz über die vergangene Saison, bei der sein Team den achten Rang in der 2. Klasse Weinviertel Süd erreichte.

Abgänge werden durch eigene junge Spieler kompensiert

Obersdorf startet nächsten Montag mit der Vorbereitung, den Spielern sollte laut dem Coach eine Pause gegönnt werden. Fünf Wochen wird danach intensiv trainiert, es stehen zudem sieben Testmatches am Programm. Die hohe Anzahl ist notwendig, da immer wieder Spieler auf Urlaub sind. Im Kader hat sich nicht viel getan, Marcel Hoogendoorn kehrte zu Kreuttal zurück und Simon Kühnert wurde an Großengersdorf verliehen. "Es sind keine Zugänge geplant, wenn sich nicht jemand anbietet. Wir sehen keinen Bedarf, es sind zwar zwei wichtige Spieler gegangen, wir werden diese aber mit eigenen Jungs kompensieren", so Diwald.

Angesprochen auf die Ziele für die bevorstehende Meisterschaft meint der Trainer von Obersdorf: "Wir wollen das gute Frühjahr bestätigen und dabei unseren Weg mit den eigenen Akteuren weitergehen. Ein Platz in den Top 6 wäre schön, ist aber aufgrund der starken Konkurrenz schwierig."

Fünf Teams spielen ganz oben mit

"Ich denke, die Liga ist noch ein wenig stärker geworden im Vergleich zur Vorsaison, Großebersdorf ist zwar weg, Großschweinbarth hat aber eine überragende Rückrunde gespielt und ist Favorit Nummer 1. Gaweinstal ist auch nicht zu unterschätzen, bei Kronberg weiß man noch nicht, wie sie die Mannschaft halten können. Ulrichskirchen hat aufgerüstet, Jedenspeigen ist eine Konstante in der Liga und diese fünf Mannschaften werden die ersten Plätze belegen", erklärt Helmut Diwald. Er ergänzt noch im Hinblick auf sein Team: "Wir haten im Herbst noch nicht die Konstanz, im Frühjahr konnten wir uns schon stabilisieren, erlitten aber teilweise hohe Niederlagen. Wenn die Mannschaft geduldiger agiert und das System gefestigt ist, haben wir weiter das Ziel, unser junges Team weiterzuentwickeln."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten