Potential bei der Einstellung - Platz 3 im Endklassement wäre für Sulz großer Erfolg

Die Mannschaft von USV Sulz fand in der abgelaufenen Herbstmeisterschaft sehr gut aus den Startlöchern und legte gleich zu Beginn eine Siegesserie hin. Im Herbst musste man nur drei Niederlagen hinnehmen und der Verein überwintert mit 27 Punkten und neun Siegen an der dritten Stelle der 2. Klasse Weinviertel Süd. "Es gibt in der Saison zwei Mannschaften, die vor uns zu stellen sind, unsere Bilanz ist aber sicher erfreulich. In den letzten drei, vier Runden hat die Einstellung bei so manchem nicht mehr so gepasst und es wäre mehr drinnen gewesen. Wenn man sich aber die Punkte und Platzierung ansieht, war das schon sehr gut, man hat gesehen, was alles in dieser Mannschaft steckt", blickt Trainer Peter Klofac auf eine sehr positive Hinrunde zurück.

Tormann am Weg der Besserung

"Es gibt einen Punkt, den es zu verbessern gilt, und das ist die Einstellung. Nach dem Lauf haben manche geglaubt, dass es von alleine geht. Wir müssen aber alle daran arbeiten, damit das Kollektiv passt. Es ist für die Rückrunde nicht unser vorrangiges Ziel an den zwei Topmannschaften noch vorbeizuziehen, wenn wir am Ende der Meisterschaft auch auf Platz 3 stehen,wäre es hervorragend. Wir wollen uns weiterentwickeln und vielleicht auch ein wenig mehr in die Zukunft schauen", ergänzt der Coach des Tabellendritten. Anfang Februar startet Sulz in die Vorbereitung auf die Rückrunde, sechs Testspiele wurden fixiert und möglicherweise wird noch ein siebentes Match in den Trainingswochen vereinbart.

In dieser Zeit hofft Klofac, die richtige Mischung für das Frühjahr zu finden, der Kader dafür soll weitgehend unverändert bleiben. Der Verein schaut, ob er noch den einen oder anderen jungen Spieler für den Kader dazubekommen kann, alle Akteure sollten bleiben. Goalie Petr Sveda verletzte sich Ende Oktober im Match gegen Kronberg schwer und schied mit einem Knöchelbruch aus, er ist laut seinem Coach schon am Weg der Besserung und es sieht laut Klofac gut aus, dass er zurückkommt.

"Wenn man von der Normalität ausgeht, kann es nur dazukommen, dass sich die ersten beiden Teams den Titel untereinander ausmachen. Gaweinstal hat auch eine gute Mannschaft, wir spielen noch gegen alle vorderen Vereine daheim, ich glaube aber nicht, dass der Ausgang der Meisterschaft an uns liegt", blickt Peter Klofac bereits auf das kommende Frühjahr.

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten