Cut im Winter gemacht - Transfertätigkeiten bei Jedenspeigen

SV Jedenspeigen-Sierndorf fand in der abgelaufenen Herbstmeisterschaft der 2. Klasse Weinviertel Süd sehr gut aus den Startlöchern und etablierte sich nach einer Siegesserie zu Beginn zunächst in den oberen Gefilden der Liga. Mitte der Hinrunde riss allerdings der Faden, die Mannschaft sammelte bis zur Winterpause nur mehr zwei Punkte ein und überwintert mit 17 Zählern auf Rang 7. "Wir wollten in dieser Saison oben mitspielen, hatten aber nicht geplant, etwas mit dem Titelkampf zu tun zu haben. Uns gelang ein sehr guter Start, in den ersten fünf Spielen feierten wir fünf Siege. Danach kam aber der Einbruch, der mehrere Gründe hatte. Erstens hatten wir einige Verletzungen, weiters hat sich die Dynamik in der Mannschaft verdreht. Mehrere Spieler haben sich anders orientiert, zudem haben zwei Neuzugänge nicht entsprochen", lautet eine erste Bilanz von Spielertrainer Florian Schön.

Zwei junge Rückkehrer und Spieler mit Erfahrung

"Wir haben zudem im Herbst viele Spieler aus der U17 in die Mannschaft integriert und werden weiter junge Akteure integrieren, da kann man nicht erwarten, dass sie gleich Konstanz entwickeln. Dies ist ein Lernprozess und wir gehen diesen Weg weiter. Wir haben nun einen Cut gemacht, es ist uns geglückt zwei junge Spieler zu holen, die wieder zu uns zurückkehren. Außerdem haben wir Akteure aus der Umgebung mit Erfahrung geholt, die unseren jungen Spielern helfen. Es soll sich wieder eine neue Dynamik entwickeln", so der Coach des Tabellensiebenten weiter.

In der Winterpause kam es bei Jedenspeigen zu einigen Veränderungen im Kader, mehrere Spieler werden nicht mehr für den Verein auflaufen. Bastian Schubtschik wechselte zu Dürnkrut, weitere Abgänge sind Daniel Kuklovsky, Martin Eisner, Daniel Rischawy und Andreas Reichel. Marcel Lasak ging zurück ins Ausland. Laut Schön werden zudem zwei Stammspieler im Frühjahr nur mehr in der Reserve auflaufen, er selbst fällt so wie ein U17 Spieler aufgrund eines Kreuzbandrisses aus.

Auf der anderen Seite kehrten mit Andre Fiedler von Zistersdorf und Dominik Ferencz von Dürnkrut zwei junge Spieler an die alte Wirkungsstätte zurück. Jedenspeigen gab weitere Zugänge bekannt, Stefan Klößl spielte zuletzt bei Stripfing/Angern II, Bahri Cetin und Lukas Peska bei Gänserndorf. Rene Knopp kommt von Leitzersdorf und Radek Smyd wurde aus Tschechien geholt.

"Liga war noch nie so ausgeglichen"

Derzeit trainiert Jedenspeigen einmal pro Woche in der Halle, auch die Jüngeren spielen einmal die Woche am Parkett. Anfang Februar startet die Vorbereitung, sieben Tests sind bis zu Beginn der Rückrunde geplant. "Wir hoffen auf eine gute Vorbereitung, die neuen Spieler sollen gut integriert werden und in der Folge die jungen Akteure unterstützen", zeigt Florian Schön die Ziele für die kommenden Wochen auf. Er meint abschließend zur Lage in der 2. Klasse Weinviertel Süd: "Die Liga war noch nie so ausgeglichen, jede Mannschaft hat Spieler in seinen Reihen, die Matches entscheiden können. Ich denke, dass am Ende Großschweinbarth und Kronberg um den Titel kämpfen werden."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten