Beim SCU Obersdorf/Pillichsdorf weht ein frischer Wind

Sportlich ist man in Obersdorf mit den ersten, wenigen Spielen zufrieden. Hauptthemen sind momentan die unklare Planung der Vorbereitung, sowie die gemeinsame Einigung der Liga auf ein faires System zur Weiterführung der Meisterschaft.

 

„Stehen dort, wo wir uns sehen“

Nach den ersten fünf absolvierten Partien hat man beim SCU Obersdorf/Pillichsdorf durchaus einen guten Start erwischt. Die Tabelle ist zwar noch eng beisammen, trotzdem befindet man sich momentan auf einem starken fünften Platz. Lediglich am Torverhältnis (-5) benötigt es noch einer Besserung. Erklären lässt sich diese Bilanz rasch mit den zwei deutlichen Niederlagen mit vier beziehungsweise drei Toren Unterschied. Ein ausführliches Fazit findet Sektionsleiter Oliver Riegler nach dem Saisonstart: „Wir haben im letzten Winter einen Trainerwechsel gehabt. In die Saison sind wir recht gut gestartet. Mit dem neuen Trainer ist auch ein frischer Wind da. Die Ergebnisse waren jetzt nicht besonders, aber wir stehen im Endeffekt dort, wo wir uns sehen wollten. Wobei die Tabelle jetzt noch nicht wirklich aussagekräftig ist. Es waren gute Sachen dabei und man merkt eine Weiterentwicklung.“

Schwierige Zeiten

Bezüglich der Transferperiode wird sich in Obersdorf laut Riegler „nicht viel tun“, außerdem sehe man zudem „keine Notwendigkeit“. Als eher leidiges Thema empfindet man dann doch, wenig überraschend, eher die Vorbereitung: „Die erste Partie hätte ich für den 30. Jänner auf Kunstrasen angesetzt. Wir haben genug Partien, ausgemacht wäre alles, ob wir dürfen oder nicht steht in den Sternen.“ Fast schon noch komplexer ist die Gestaltung des Spielplans in der 2. Klasse Weinviertel Süd, zumal über die gesamte Liga hinweg sehr wenige Spiele ausgetragen werden konnten. Dazu gibt Sektionsleiter Riegler ebenso seine Meinung kund: „Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir mit Nachtragsspielen knapp 20 Spiele von Ende Februar weg durchbekommen. Prinzipiell hätte ich die Idee mit dem Playoff nicht so schlecht gefunden. Ob wir dann im Playoff gespielt hätten oder nicht sei dahingestellt. Uns ist es um die Durchführbarkeit gegangen.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter