Hohenruppersdorf 40 Minuten zu zehnt - Sulz feiert sicheren Auswärtssieg

Hohenruppersdorf
USV Sulz

SC Hohenruppersdorf empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellenzweiten USV Sulz und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, nachdem man schon die ersten beiden Matches vor eigenem Publikum erfolgreich gestaltete. Sulz fierte zwei 2:0 Siege zu Beginn der Meisterschaft und hoffte, auch im dritten Spiel die weiße Weste behalten zu können. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Sulz im Mai mit 4:2 für sich.


Sulz führt verdient

Vor 105 Fans haben alles Akteure mit den hochsommerlichen Temperaturen zu kämpfen, Hohenruppersdorf steht von Beginn weg hinten gut und hält dagegen. Sulz ist feldüberlegen, kann spielerisch aber sicher noch mehr. Die Gäste gehen relativ rasch in Front, nachdem man den Gegner vorne anpresst und den Ball gewinnt ist Eduard Petrovic zur Stelle und verwertet in Minute 16 zum 0:1. 

Sulz lässt in der Folge hinten fast nichts zu, Hohenruppersdorf ist bemüht, kann in der Offensive aber nur wenige Akzente setzen. In der Schlussphase des ersten Abschnittes erhöht das Auswärtsteam das Torkonto, nachdem die Heimelf beim herausspielen sich unabsichtlich selbst anschießt erkämpft Sulz den Ball und Leopold Wendy versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 41 Minuten: 0:2.

Heimelf in Unterzahl - Sulz schaltet Gang zurück

Kurz nach dem Seitenwechsel kommt es für die Hausherren noch schlimmer, in der 53. Minute sieht Sebastian Fembek die rote Karte. Sulz legt kurz darauf nach, nach einem Standard und einer Flanke von der rechten Seite, die an Freund und Feind vorbeigeht, steht Lukas Krobot bei der zweiten Stange goldrichtig und schließt in der 55. Minute zum 0:3 ab.

Danach schaltet Sulz aber einen Gang zurück, die Gäste lassen weiter wenig zu und finden noch die eine oder andere Möglichkeit vor. Hohenruppersdorf wehrt sich zu zehnt tapfer, es bleibt am Ende aber beim sicheren Sieg der Gäste. 

Stimme zum Spiel:

Peter Klofac (Trainer Sulz): "Die Hitze war für alle schwierig, wir haben gewusst, dass es kein leichtes Spiel wird und Hohenruppersdorf hat gut dagegengehalten. Wir waren feldüberlegen und ich bin mit der ersten Halbzeit zufrieden, da wir geduldig geblieben sind. Mit dem zweiten Abschnitt bin ich nicht ganz zufrieden, da wäre sicher mehr möglich gewesen."

Die Besten bei Sulz: Manuel Zaloudek (6er), Thomas Kadlcek (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten