Kreuzstetten bis zum Schluss gefährlich - Jedenspeigen behält nach knappem Sieg weiße Weste

SV Jedenspeigen
FC Kreuzstetten

Am Freitag traf SV Jedenspeigen-Sierndorf in der 2. Klasse Weinviertel Süd auf FC Kreuzstetten. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, nachdem man bisher erst einen Punkt am Konto verbuchen konnte. Jedenspeigen startete mit drei Siegen in die Meisterschaft und wollte den Erfolgslauf möglichst fortführen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte beim 2:2 im April geteilt.


Gäste drehen Match mit Doppelschlag - Ausgleich vor der Pause per Elfer

Gleich nach dem Anpfiff versucht Jedenspeigen Druck aufzubauen, die Hausherren finden vor 60 Fans gut ins Match und gehen rasch in Führung. Nach einer schönen Vorlage von Spielertrainer Florian Schön netzt Debütant Fabian Stohl in der 4. Minute zum 1:0 ein. Nach dem ersten Tor hört das Heimteam aber zu spielen auf, zeigt sich fehleranfällig und läuft in mehrere Konter.

Kreuzstetten wird stärker und nützt zwei Möglichkeiten, Marius Seibt in Minute 20 und Thomas Moldaschl in Minute 24 schließen zwei schnelle Gegenangriffe zur 1:2 Führung ab. Die Heimelf ist danach geschockt, schafft aber noch vor der Pause den wichtigen Ausgleich. Florian Schön tankt sich in den Strafraum durch und wird zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß verwandelt Tomas Knap in Minute 44 zum 2:2.

Heimelf geht erneut in Front - Kreuzstetten scheitert an Aluminium

Nach dem Seitenwechsel ist Jedenspeigen wieder stärker, steht hinten stabiler und erarbeitet sich einige sehr gute Möglichkeiten. Dabei retten die Gäste einmal auf der Linie, einmal wird das leere Tor verfehlt, die Heimelf trifft die Stange und ein Abschluss vom 5er findet nicht den Weg ins Tor. Mitte des Durchganges ist es aber so weit, Florian Schön setzt sich auf der Seite durch und spielt in den 5er, Bastian Schubtschik beweist in Minute 65 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 3:2.

Nach dem dritten Tor fällt die Heimelf wieder zurück und nutzt zudem Konterchancen nicht, Kreuzstetten kommt auf, ist aktiver und kreiert Chancen auf den Ausgleich. Zweimal pariert der heimische Goalie, zudem treffen die Gäste die Stange. Jedenspeigen bringt den Sieg mit etwas Glück über die Zeit und feiert den vierten Sieg. 

Stimme zum Spiel:

Florian Schön (Spielertrainer Jedenspeigen): " Wir sind gut gestartet, haben aber nach dem 1:0 aufgehört zu spielen und gerieten 1:2 in Rückstand. Nach dem Ausgleich wurden wir in Hälfte 2 besser und gingen wieder in Front, am Ende hatte der Gegner Chancen auf den Ausgleich. Durch das Chancenplus war der Siege verdient, jedes Spiel war bisher knapp doch wir konnten alles gewinnen und die Stimmung im Team ist sehr gut."

Der Beste bei Jedenspeigen: Paul Waditschatka (ZM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten