Vereinsbetreuer werden

Doppelpack von Madner reicht SV Jedenspeigen gegen Schrick nicht

USV Schrick
SV Jedenspeigen

2. Klasse Weinviertel Süd: Durch ein 4:2 holte sich Schrick zu Hause vor rund 70 Besuchern drei Punkte. Der Gast SV Jedenspeigen-Sierndorf hatte das Nachsehen. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich das Heimteam die Nase vorn. Der SV Jedenspeigen hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 5:0 durchgesetzt.

Für das 1:0 des USV Schrick zeichnete Bahri Cetin verantwortlich (12.). Das 2:0 von Schrick bejubelte Sascha Zapracsny (17.). Stefan Madner schlug dann aber doppelt zu und glich damit für Jedenspeigen aus (40./44.). Der Treffer zum 3:2 sicherte Schrick nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Zapracsny in diesem Spiel (45/1.). Die Pausenführung des USV Schrick fiel knapp aus. Alberto Susnjara schoss für den USV Schrick in der 55. Minute das vierte Tor. Mit dem Schlusspfiff durch den Schiedsrichter gewann Schrick gegen den SV Jedenspeigen-Sierndorf.

Schrick verteidigt Platz sieben

Der USV Schrick befindet sich mit 22 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Schrick bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, vier Unentschieden und elf Pleiten.

Der SV Jedenspeigen nimmt mit 27 Punkten den sechsten Tabellenplatz ein. Die Leistungskurve des Gasts zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg.

Nächsten Sonntag (17:30 Uhr) gastiert der USV Schrick beim SV Ebenthal, Jedenspeigen empfängt zeitgleich den FC Kreuzstetten.

2. Klasse Weinviertel Süd: USV Schrick – SV Jedenspeigen-Sierndorf, 4:2 (3:2)

  • 55
    Alberto Susnjara 4:2
  • 46
    Sascha Zapracsny 3:2
  • 44
    Stefan Madner 2:2
  • 40
    Stefan Madner 2:1
  • 17
    Sascha Zapracsny 2:0
  • 12
    Bahri Cetin 1:0