Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Ybbstal

Milan Krenn neuer Trainer in Wolfsbach - Leistung soll konstanter werden

Nach einem guten Frühjahr in der Saison 2017/18 mit 14 Punkten landete Sportunion Wolfsbach in der Endbrechung der letzten Meisterschaft noch auf Platz 11 der 2. Klasse Ybbstal, zu Beginn der laufenden Saison stottere allerdings der Motor und man startete mit vier Niederlagen. Im Laufe des Herbstes kam es zu einem für den Verein ungeplanten Trainerwechsel und Franz Wutzel übernahm interimistisch das Ruder, die Mannschaft kam in der Folge in die Spur und holte bis zur Winterpause sechs Zähler. Ein neuer Coach wurde inzwischen gefunden, im Kader soll es keine Veränderungen geben.

Vorbereitungsplan steht

"Der Trainerwechsel Mitte der Saison kam für den Verein unerwartet und sicher nicht zurecht, die Mannschaft ist dann aber in die Spur gekommen. Unser Team hat dann bis auf das Match gegen Ferschnitz nicht schlecht gespielt, wir sind im Großen und Ganzen nicht unzufrieden und es hat insgesamt gepasst. Es wurden im Laufe des Herbstes gewisse Dinge anders gemacht, die Mannschaft ist anders aufgetreten und wir konnten noch Punkte einsammeln", lautet die Bilanz des jetzt wieder "nur" sportlichen Leiters Franz Wutzel.

In der Trainerfrage gab es bei Wolfsbach nämlich im November eine Lösung, Milan Krenn, der davor die Reserve von Hausmening trainierte, wurde als neuer Coach installiert. De Vorbereitung auf die Rückrunde startet Anfang Januar, in den Bereichen Kondition und Kraft wird laut Franz Wutzel etwas getan, der Vorbereitungsplan steht.

Johannes Tanzer fehlt auch im Frühjahr

In der Kaderzusammenstellung soll es laut dem sportlichen Leiter des Tabellenzehnten keine Veränderungen gegenüber der Hinrunde geben, die Mannschaft soll so wie sie im Herbst gespielt hat zusammenbleiben. Johannes Tanzer, der zu Beginn er Meisterschaft einen Kreuzbandriss erlitten hatte, wird dem Team sicher auch noch im Frühjahr fehlen.

"Unser Ziel für das Frühjahr ist es, dass wir generell besser auftreten, wir wollen eine kontrolliertere Spielweise an den Tag legen", erklärt Franz Wutzel die Ziele für die zweite Saisonhälfte und ergänzt auf die Frage nach den Titelfavoriten in der 2. Klasse Ybbstal in dieser Meisterschaft: "Allhartsberg hat einen starken und breiten Kader, ich glaube nicht, dass sie es sich noch nehmen lassen und sie sind für mich der Favorit. Sie waren im Herbst das spielstärkste Team, Hollenstein liegt nach der Hinrunde zwar nur knapp dahinter, ich weiß aber nicht, ob sie so lange das gezeigte Niveau halten können."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung