2. Klasse Ybbstal

Fünf Zugänge und ein neuer Coach - Sonntagberg formt eine schlagkräftige Truppe

Letzte Meisterschaft landete FC Sonntagberg mit 34 Zählern noch an der fünften Stelle der 2. Klasse Ybbstal, die abgelaufene Hinrunde der Saison 2018/19 verlief dagegen nicht nach Wunsch. Nach relativ gutem Start blieb die Mannschaft im zweiten Teil des Herbstes ohne Sieg, zehn Punkte bedeuten Rang 9 in der Liga. "Wir hatten uns eigentlich mehr erhofft als zehn Punkte, nach der Übertrittszeit hat uns unser bester Spieler Richtung Schweiz verlassen und wir konnten nicht mehr reagieren. Im Herbst hatten wir mit Verletzungspech zu kämpfen und es gab auch ein paar Gesperrte, so ist es gekommen, dass wir nicht viele Zähler holen konnten", lautet die Herbstbilanz des sportlichen Leiters Franz Marksteiner.

Neuer Trainer mit viel Erfahrung

Auch aufgrund der schwierigen ersten Saisonhälfte kam es bei Sonntagberg zu einigen Änderungen im Kader. Mit Nusret Koc wurde aus der oberösterreichischen 2. Klasse Ost von Weyer ein erfahrener Coach geholt, er kennt die Liga sehr gut und war dort zuletzt in Allhartsberg tätig. Fünf Zugänge wurden zudem bestätigt, ebenfalls von Weyer wurden Andras Babik und Rajmund Sinka verpflichtet. Merdan Sehic spielte zuletzt bei Waidhofen/Ybbs, ebenso der Sohn des neuen Trainers, Sergen Koc. Als fünfter Zugang stößt Furkan Bora zur Mannschaft, er war zuletzt bei Kematen. Auf der anderen Seite gibt es laut Marksteiner bisher keine Abgänge, dies ist davon abgängig, ob es noch Transfers gibt.

Am 28. Jänner geht bei Sonntagberg wieder das Mannschaftstraining los, in der Folge sind fünf Testspiele geplant, unter anderem trifft man auf den 1. Klasse West-Vertreter Hausmening. "Von unserem neuen Coach erwarten wir uns sehr viel, wir wollen im Frühjahr wieder Gas geben. Wenn es jetzt erfolgreicher läuft, wird der Verein auch für potentielle Spieler interessanter, hoffentlich können wir uns in der Rückrunde steigern. Nun soll es sportlich wieder besser laufen und man soll auf jeden Fall sehen, dass eine Mannschaft auf dem Platz steht, die sich gegenseitig unterstützt. Den einen oder anderen Platz wollen wir noch gutmachen und für die kommende Saison eine schlagkräftige Truppe formen", erklärt Franz Marksteiner die Ziele von Sonntagberg für das Frühjahr, der Verein hofft, in eine positivere sportliche Zukunft zu blicken.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter