Nach gutem Herbst Legionäranzahl verringert - Göstling möchte unter Top 5 bleiben

"Im Jahr davor waren wir eher am Ende der Tabelle zu finden, man hat eine deutliche Steigerung gesehen und wir können schon sehr zufrieden sein. Wir hatten uns die Top 5 als Ziel gesetzt, dieses haben wir im Herbst erreicht und aufgrund des Verlaufs der Hinrunde wäre sogar mehr möglich gewesen. Im Sommer hatte der Verein vier gute Legionäre geholt und einige Spieler haben sich im Sog dieser Zugänge gesteigert. Dies war auch der Hintergedanken unseres eingeschlagenen Weges und es hat in den letzten Monaten gut geklappt", fasst der sportliche Leiter von FC Göstling/Ybbs, Thomas Füsselberger, die erste Saisonhälfte zusammen. Göstling belegt mit 20 Punkten und nur fünf Zählern Rückstand auf Leader Ybbsitz den vierten Platz in der 2. Klasse Ybbstal.

Ein Zugang und drei Abgänge

"Unser Ziel in den letzten Monaten war, die eigenen Spieler besser zu entwickeln, nach dem Herbst haben sich einige gute junge Akteure hervorgetan. Jetzt wollen wir daher mit einem Legionär weniger weiterspielen und den Abgang aus den eigenen Reihen kompensieren", ergänzt Füsselberger. Mit Bartosz Sobota und Damian Misan hat Göstling zwei Legionäre abgegeben, zudem verlegt ein junger Spieler seinen Lebensmittelpunkt nach Salzburg und wird zumindest für ein halbes Jahr fehlen. Auf der anderen Seite holte der Tabellenvierte einen Legionär dazu, Damian Aldas ist ein Offensivspieler und soll die Position von Damian Misan einnehmen. Sonst bleibt laut dem sportlichen Leiter im Kader und auch beim Trainerteam alles unverändert.

Kommenden Freitag startet der Verein in die Vorbereitung auf das Frühjahr, fünf Testspiele stehen in der Folge am Plan. Da man in der Umgebung viele Möglichkeiten hat, wird außerdem zu Hause ein Kurztrainingslager eingeschoben. Auf die Frage nach den Zielen von Göstling für die kommende Rückrunde meint Thomas Füsselberger zum Abschluss des Interviews: "Wenn wir einen Platz unter den ersten Fünf halten können, wären wir schon sehr zufrieden. Ich glaube, dass sich Ybbsitz im Frühjahr von den anderen Vereinen absetzen wird, sie haben den besten und ausgeglichensten Kader in der Liga und liegen auch verdient an der ersten Stelle. Um Platz 2 bis 7 wird es in der zweiten Saisonhälfte sicher interessant, da können schon einige Vereine mitmischen."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten