Vereinsbetreuer werden

SV Opponitz rechnet mit Dreikampf an der Spitze

Gerne erinnert man sich noch an die letzte Spielzeit beim SV Opponitz zurück, zumal man dort gegen die direkten Konkurrenten meist gut abschneiden konnte. Besonders auf die Duelle gegen Lunz/See und Ybbsitz wird es auch in der kommenden Saison ankommen. Mit breiter Brust kann man in die Saison starten, denn die Leistungen in den Testspielen machen Hoffnung auf mehr.

 

Beeindruckende Frühform

Der SV Opponitz kommt aus einer starken Saison 2020/21 und gehört auch im Vorfeld der neuen Meisterschaft zu den stärksten Teams der 2. Klasse Ybbstal. Mit dem Verlauf der Vorbereitung zeigt sich Trainer Robert Rössler ebenfalls durchaus zufrieden: „Die Trainingsbeteiligung ist ganz gut, durch die Urlaubszeit ist es momentan etwas weniger.“ Auch zu den zwei bisher ausgetragenen Freundschaftsspielen lässt sich ein erstes Fazit ziehen. Bei der ersten Standortbestimmung bezwingt man sowohl Mauer-Öhling mit 3:2 (2:1), sowie Allhartsberg mit 3:1 (1:1): „Dafür, dass wir lange Zeit keine Bewerbsspiele gehabt haben, waren die Spiele sehr positiv. Allhartsberg trat zwar nicht in Bestbesetzung an, aber auch bei uns haben zwei, drei Leute gefehlt. Gegen Mauer haben wir wirklich stark gespielt und es war eine Freude dort auf der Anlage zu spielen.“ Am Spielerkader gibt es zwar nicht viele Veränderungen, doch insbesondere ein Abgang wiegt schwer: „Der Abgang von Johannes Tiefenböck tut uns natürlich weh. Er ist ein Mittelfeldspieler, den wir mit jungen Talenten nun nachbesetzen werden. Dabei haben bereits einige aufgezeigt und wir werden ihn kompensieren können.“

Positive Erinnerungen gegen direkte Konkurrenten

Beflügelt von den ersten Testspielerfolgen gibt Trainer Rössler vor, in welche Richtung es in dieser Saison gehen soll: „In die Top Drei wollen wir auf jeden Fall. Die Favoriten sind wie letztes Jahr bereits Lunz und Ybbsitz, die sehe ich dort vorne. Wir haben voriges Jahr gesehen, dass jeder Gegner schlagbar ist.“ Speziell den Sieg über Ybbsitz im Vorjahr behält sich der Übungsleiter besonders in Erinnerung: „Auch Ybbsitz haben wir letzte Saison schlagen können und dieses Spiel wird es direkt in der zweiten Runde geben. Dort besteht eventuell noch eher die Möglichkeit, sie zu schlagen, da so früh vielleicht noch nicht jeder im Meisterschaftsmodus ist.“ Schlussendlich ist Robert Rössler hinsichtlich der Durchführung einer gesamten Saison eher pessimistisch eingestellt: „Dabei habe ich auch Bedenken. Wir müssen uns natürlich auf eine komplette Saison einstellen.“

 

Zugänge:

Florian Prokesch (FC Göstling)

Salar Beyraghi (SVU Mauer)

 

Abgänge:

Johannes Tiefenböck (Union Allhartsberg)

 

Vorbereitungsspiele im Überblick:

Sa., 10.07.21      18:30     Allhartsberg (1. Klasse West) 3:1 (1:1)

Fr., 16.07.21       19:00     Mauer-Öhling (Gebietsliga West) 3:2 (2:1)

Fr., 30.07.21       18:30     Blindenmarkt (1. Klasse West) -:- (-:-)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!