Exklusiv! 2. Klasse Yspertal kompakt

Der 2-klasse-yspertalTabellenführer gab gestern wieder eine Demonstration seiner Klasse ab: Münichreith blieb in Leiben klar mit 5:2 siegreich und thront einsam an der Spitze. Raxendorf schien in Viehdorf bereits auf dem Weg zum ersten Auswärtssieg in der Saison, verspielte aber eine rasche 2:0-Führung. Viehdorf kam erst in der 91. Minute zum Ausgleich. Mit viel Spannung erwartet wird die sonntägige Auseinandersetzung zwischen Maria Taferl und St. Georgen/Y. Die Gäste siegten deutlich mit 6:2.

 

Viehdorf – Raxendorf 2:2
Aufgrund viehdorf usvraxendorf svvon fünf Ausfällen konnte Viehdorf seine Heimstärke am Samstag nicht ausspielen. Die Elf von Dan Albu rettete gegen Raxendorf erst in der Nachspielzeit einen Punkt. Die Gäste kamen damit zum dritten Auswärtspunkt in der laufenden Saison, der erste Sieg in der Fremde war zum Greifen nah. Ein Eigentor von Michael Poiss (12.) bedeutete das 0:1, Peter Soos legte in der 25. Minute mit seinem 5. Saisontor das 0:2 drauf. Die Heimischen bewiesen Moral, obwohl sich Pech dazu gesellte: Engin Güclü und Johannes Zehethofer schieden in der ersten Hälfte aus, mussten zur näheren Untersuchung ihrer Verletzungen ins Krankenhaus.
Noch vor der Pause kam Viehdorf dank eines verwandelten Elfmeters von Adrian Asoltanei – sein 12. Saisontreffer, nach Foul an Stefan Holzinger – zum Anschlusstreffer, drückte nach dem Wechsel auf den Ausgleich. Gelungen ist er erst in der 91. Minute durch Martin Obermüller, der einen Freistoß per Kopf verlängerte. Viehdorf- Sektionsleiter Ludwig Resnitschek meinte zur Partie: „Wir hätten uns einen Sieg erwartet, doch mit diesem Spielverlauf und noch zwei verletzten Akteuren konnte niemand rechnen. Im Nachhinein sind wir froh über das Unentschieden.“

Leiben – Münichreith 2:5
Der Tleiben svmuenichreith svabellenführer ließ zum Frühjahrs-Auftakt nichts anbrennen, nahm aus Leiben beide Punkte mit. Münichreith hatte Ball und Gegner unter Kontrolle, stellte in der ersten halben Stunde die Weichen auf Sieg: Istvan Lovas (zwei Tore) und Vatan Aslan sorgten für eine 3:0 Führung nach 30 Minuten. In weiterer Folge spielte Münichreith den Sieg gekonnt nach Hause. Der siegreiche Sektionsleiter Jörg Wanitschek analysierte: „Die klar stärkere Mannschaft hat verdient gewonnen, im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.“

Maria Taferl - St. Georgen/Y. 2:6

Trefferreicher maria-taferl scst-georgen-ybbsfelde scuNachmittag in Maria Taferl: Die 120 Zuschauer kamen in den Genuss von acht Toren, bedauerten zugleich, dass davon nur zwei auf das Konto des Heimteams gingen. Die Partie war frühzeitig entschieden: Imre Biro mit einem Doppelpack und Ihsan Inal stellten nach einer halben Stunde eine 3:0-Führung her. Nach der Pause fand Maria Taferl zunächst etwas besser in die Partie, am Sieg der Gäste gab es aber nichts mehr zu rütteln. Letztlich fiel der Erfolg mit 6:2 noch deutlich aus.

Weitere Ergebnisse:
Sarling – Yspertal 5:0
Pöggstall – Kleinpöchlarn 0:4
Emmersdorf – St. Oswald 1:1
Nöchling – Weiten 4:2

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten