Fast perfekte Hinrunde - Tabellenführer Leiben will in der Rückrunde nachlegen

SV Leiben startete stark in die Hinrunde der Saison 2019/20, die ersten fünf Partien wurden gewonnen. Gegen Münichreith leistete man sich daheim die einzige Niederlage, nach fünf weiteren Dreiern steht der Verein zur Halbzeit mit 30 Zählern und fünf Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger an der Spitze der 2. Klasse Yspertal. "Es gab mehrere Gründe für die gute Hinrunde, Aleksander Demonjic hat immer seine Tore gemacht, obwohl er noch nicht alles gezeigt hat, unsere Abwehr war kompakt und wir haben nicht so viele Gegentore bekommen. Wir haben einige Punkte bei den Auswärtspartien geholt, hatten davor schon lange nicht mehr in Nöchling gewonnen. Man muss alle Mannschaftsteile loben, Marko Kolundzija sorgte im Mittelfeld für die Ideen und unsere eigenen Spieler haben sehr gut funktioniert", erklärt Sektionsleiter Christian Kernstock.

Ausfall von Alexander Gerlich muss kompensiert werden

"Wir haben im Herbst noch manche Gegentore kassiert, die nicht notwendig waren und da wollen wir konsequenter verteidigen. Im Großen und Ganzen kann man bei zehn Siegen und nur einer Niederlege sicher zufrieden sein und wir hoffen, dass es im Frühjahr auch so gut läuft. Nach dem Ausfall von Alexander Gerlich, der nach der Verletzung im letzten Herbstspiel in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung steht, müssen wir es schaffen, dies zu kompensieren", ergänzt Kernstock.

Am 24. Jänner startet Leiben in die Vorbereitung und fünf Testspiele sind geplant. Der Neubau des Kabinengebäudes befindet sich in der Endphase und damit wird ein wichtiges infrastrukturelles Projekt bald fertigstellt. Der Kader bleibt im Winter unverändert und es gab für den Verein keinen Grund auf die Suche nach Verstärkungen zu gehen. Die Mannschaft ist laut seinem Sektionsleiter breit aufgestellt und die jungen Spieler können sich jetzt beweisen.

"Das Meisterrennen wird für uns sicher keine einfache Sache, bei zwei Niederlagen ist Yspertal wieder dran und sie werden alles versuchen, noch einmal aufzuschließen. Erlauf ist auf ihrem eigenen Platz immer gefährlich, die beiden Vereine werden sicher konstant punkten. Voriges Jahr waren wir schon knapp dran und waren in der Frühjahrestabelle Erster, jetzt wollen wir schauen, dass wir zwei gute Halbjahre spielen. Wir müssen hart arbeiten und uns gut auf die Rückrunde vorbereiten, jeder Gegner weiß inzwischen wie wir spielen und sie sind gut auf uns eingestellt. Spielerisch sind wir gut drauf und wollen möglichst vorne bleiben", zeigt Christian Kernstock die Ziele für das Frühjahr auf.

Apres Ski Party am Samstag

Ein Highlight vor dem Start der Vorbereitung ist sicher die Apres Ski Party auf dem Sportplatz von Leiben. Morgen wird diese Feier zum 12. Mal im beheizten, urigen Hüttenzelt veranstaltet, Einlass ist um 21 Uhr und in der ersten Stunde gibt es eine Happy Hour. Drei Djs sorgen für tolle Stimmung, vier Bars stehen bereit und es steht für eine sichere Heimreise ein kostenpflichtiger Shuttle Bus zur Verfügung. Bei 8 € Eintritt kann bis in die frühen Morgenstunden getanzt werden.

Leiben ApreSki2020

Flyer: SV Leiben