Gute Mischung im Team - Erlaufs Wunschziel für das Frühjahr ist Platz 2

In den ersten drei Partien der Hinrunde kassierte SV Erlauf zwei Niederlagen gegen Weiten und Nöchling, danach fand die Mannschaft aber in die Spur. Von den restlichen acht Matches bis zur Winterpause gewann der Verein sieben, nur gegen Herbstmeister Leiben setzte es noch eine Niederlage. Mit 24 Zählern belegt Erlauf zur Saisonhalbzeit Platz 3 in der 2. Klasse Yspertal. "Der Herbst war mit dem dritten Rang sehr zufriedenstellend, leider leisteten wir uns drei unnötige Niederlagen und das erste Saisonmatch gegen Weiten war eine Selbstfaller. Gegen Leiben hatten wir schlecht gespielt und verdient verloren. Wir haben eine gute Mischung aus Routiniers um Rudi Vogel und Roman Pawlowski, dazu kommen die drei Legionäre und viele gute junge Spieler. Der Trainer ist auch gut und hat die Burschen im Griff" erklärt Obmann Georg Schwendinger.

Trainingswochenende mit Teambuilding

Bei Erlauf gab es nach der guten Herbstrunde keinen Grund während der Transferzeit im Kader etwas zu ändern und die Mannschaft blieb über die Winterpause gleich, vor rund vier Wochen startete das Team in die Vorbereitung auf das Frühjahr. "Die Trainingsbeteiligung passt und alle ziehen brav mit. Die Testmatches sind aber noch ausbaufähig und wir konnten bei den Vorbereitungsspielen bisher keines gewinnen. Es waren aber teilweise nicht alle da, für mich sind diese Partien etwas Bewegungstherapie mit dem Ball", so Erlaufs Obmann.

Heute trifft der Tabellendritte beim nächsten Testspiel auf Paudorf, nächste Woche steht ein Trainingswochenende mit Teambuilding am Programm und auf eigenem Platz ist ein Test gegen die Reserve von Wieselburg geplant. Danach startet Erlauf mit dem Heimspiel gegen Weiten in die Rückrunde, Georg Schwendinger meint zum Abschluss des Gesprächs auf die Frage nach den Zielen für das Frühjahr: "Ich habe es der Mannschaft schon bei der Weihnachtsfeier gesagt, mein Wunsch ist, dass wir in der Endabrechnung noch Zweiter werden. Wir sind vor eigenem Publikum stark und haben in der Rückrunde sieben Heimspiele. Leiben ist die stärkste Mannschaft der Liga, der Herbstmeistertitel war für sie auch verdient. Wenn alles normal läuft, werden sie am Ende auch verdient Meister werden."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten