Tolle Leistung im Spitzenspiel - Weiten setzt sich nach Sieg über Pöggstall vorerst an die Spitze

USPV Weiten
USC Pöggstall

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Yspertal auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams USPV Weiten und Union Sportclub Pöggstall Jägerbau freuen. Im spannenden Rennen um den Titel ist in der Liga noch alles völlig offen, Weiten musste letzte Woche eine klare Niederlage gegen Nöchling hinnehmen und wollte nun anschreiben. Pöggstall gewann am vergangenen Spieltag gegen Viehdorf, im letzten direkten Duell der beiden Teams hatte man mit 4:2 das bessere Ende für sich.


Weiten diktiert Match

Vor über 200 Fans nimmt das Heimteam das Heft sofort in die Hand, Weiten zeigt in der ersten Halbzeit eine starke Leistung und geht früh in Front. Fadil Gashi setzt sich auf der Seite durch und legt noch einmal auf, Michal Stropek bewahrt in der 8. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 1:0. Die Hausherren legen sofort nach und treffen in der Anfangsviertelstunde ein zweites Mal. In der 15. Minute tanzt Fadil Gashi zwei Gegner aus und versenkt das Leder zum 2:0 in die Maschen.

Während Pöggstall nicht ins Spiel findet und sich vom Schock der zwei Gegentore erst erholen muss, spielen die Gastgeber weiter groß auf und treffen einmal die Querlatte. Erst kurz vor der Pause findet das Gästeteam die erste Großchance vor, es bleibt aber bei der 2:0-Fühurng für Weiten.

Fadil Gashi ist nicht zu stoppen

Auch in Hälfte 2 macht Weiten weiter Druck und erarbeitet sich gute Möglichkeiten auf die Entscheidung. Die Hausherren legen auch relativ bald nach, Fadil Gashi zieht wieder einmal auf und davon und trifft in Minute 57 zum 3:0. Wenige Augenblicke später klingelt es erneut im Kasten der Gäste, in der 58. Minute findet der gegnerische Tormann zum dritten Mal in Fadil Gashi seinen Meister, der gekonnt auf 4:0 stellt und seinen Triplepack schnürt.

Weiten kreiert auch danach Chancen und trifft ein zweites Mal die Querlatte, Pöggstall gelingt kurz vor dem Ende nur mehr Ergebniskosmetik. Nach einem schnell abgespielten Freistoß ist die Defensive der Heimelf ungeordnet und Christoph Freistetter fixiert n der 85. Minute den 4:1 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Herbert Schmidt (Trainer Weiten): "Wir haben rasch 2:0 geführt, erspielten danach Riesensitzer und trafen einmal die Querlatte, Pöggstall wurde kurz vor der Pause erstmals gefährlich. Auch nach der Pause haben wir auf weitere Tore gedrängt und legten nach, es war eine Topleistung der gesamten Mannschaft und ich bin als Trainer wirklich sehr, sehr zufrieden."

Die Besten bei Weiten: Fadil Gashi (ST), Daniel Esch (IV).