Überaschendes Torfestival - Leiben schenkt Jauerling acht Treffer ein

SV Jauerling
SV Leiben

Am Donnerstag traf in der 1. Runde der 2. Klasse Yspertal SV Jauerling vor heimischer Kulisse auf SV Leiben. Jauerling hoffte nach dem starken Frühjahr mit nur einer Niederlage auch gut in die neue Meisterschaft zu starten, Leiben war in der vergangenen Saison sogar das beste Rückrundenteam und machte so einen schwierigen Herbst wett. In der Saison 2018/19 setzte sich im direkten Duell beide Male das Heimteam mit 1:0 durch.


Doppelschlag der Gäste

In den Anfangsminuten kommt Leiben gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Die Gäste starten vor 140 Zusehern gut ins Match und stellen die Weichen mit einem frühen Doppelschlag auf Sieg. Qendrim Morina bewahrt nach perfektem Pass von Christopher Fürst in der 12. Minute die Übersicht und verwandelt präzise aus spitzem Winkel zum 0:1.  In der 15. Minute findet der gegnerische Tormann in Marko Kolundzija seinen Meister, der nach Stanglpass von Aleksander Demonjic gekonnt auf 0:2 stellt.

Jauerling ist durch die zwei Gegentreffer geschockt und findet in Halbzeit 1 nicht richtig ins Match, Leiben hat alles im Griff und kontrolliert das Geschehen. Die Gäste lassen hinten praktisch nichts anbrennen und erarbeiten scuh weitere Möglichkeiten, mit einem beruhigenden Vorsprung geht es in die Pause.

Neuzugang Aleksander Demonjic mit Viererpack

Auch im zweiten Durchgang findet Leiben besser aus den Startlöchern und sorgt rasch für die Entscheidung, in Minute 47 wird Qendrim Morina im Strafraum gelegt, den fälligen Strafstoß verwandelt Neuzugang Aleksander Demonjic sicher zum 0:3.

Das Gästeteam legt nach, Offensivmann Aleksander Demonjic netzt innerhalb weniger Minuten noch zweimal und stellt auf 0:5 (52., 55.). Jauerling gibt noch nicht auf und kommt nach zwei Eigenfehlern des Gegners näher heran, Daniel Reiter (62.) und Philipp Führer (73.) verkürzen auf 2:5. Leiben ist aber nicht gefährdet, wechselt in der Folge noch junge Akteure ein, die sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.

Michael Fürst (72.) und Benjamin Dörr (86.) erhöhen auf 2:7, ehe Stürmer Aleksander Demonjic in der 89. Minute seine Leistung mit seinem vierten Tor krönt und für den 2:8 Endstand sorgt. 

Stimme zum Spiel:

Christian Kernstock (Sektionsleiter Leiben): "Wir sind schnell 2:0 in Führung gegangen, dann haben wir das Spiel immer im Griff gehabt. Gleich nach der Pause haben wir nachgelegt, die zwei Gegentore entstanden aus Eigenfehlern von uns, aber wir waren nie in Gefahr. Aleksander Demonjic hatte bei fast jedem Tor die Füße im Spiel, wir haben nicht erwartet, dass wir in Jauerling so viele Tore erzielen und die ganze Mannschaft hat sehr gut gespielt."

Die Besten bei Leiben: Aleksander Demonjic (ST), Philipp Mohr (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten