Nöchling scheitert in Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt - Maria Taferl gewinnt letztes Herbstspiel trotz langer Unterzahl

SPU TSV Nöchling
USC Maria Taferl

In der 2. Klasse Yspertal empfing der Tabellenvierte SPU TSV Nöchling in der 11. Runde den Tabellenneunten USC Maria Taferl. Nöchling wollte die Hinrunde nach mehreren Siegen in Folge daheim mit einem Dreier abschließen. Maria Taferl kassierte dagegen zuletzt mehrere Niederlagen und hoffte zum Abschluss des Herbstes auf einen Punktezuwachs. In der letzten Begegnung der beiden Teams im März hatte Nöchling mit 3:1 das bessere Ende für sich.


 

Blitzstart der Heimelf - Patrik Bakus antwortet mit Hattrick

Nöchling erwischt im letzten Hinrundenspiel vor 90 Zuschauern den bessere Start und geht früh in Führung, Jonas Kummer netzt bereits in der 2. Minute zum 1:0 ein. Die Gäste reklamieren eine Abseitsstellung, der Schiedsrichter bestätigt aber das Tor.

Die Heimelf erarbeitet sich in der Folge noch zwei sehr gute Chancen, Maria Taferl erholt sich schließlich vom raschen Gegentor und wird auch stärker. In der Schlussphase des ersten Abschnittes drehen die Gäste die Partie mit drei Toren komplett. Patrik Bakus erzielt dabei einen lupenreinen Hattrick, zunächst gleicht der Offensivmann per Weitschuss aus (33.), trifft nach einem Standard per Kopf (38.) und stellt nach einem Foul im Strafraum der Heimelf per Strafstoß auf 1:3 (45.).

Patrik Bakus sieht rot - Maria Taferl bringt Sieg über die Zeit

In der zweiten Hälfte kommt es nach wenigen Augenblicken zu einer Schlüsselszene, Patrik Bakus wird vom Schiedsrichter nach 54 Minuten wegen einer Tätlichkeit ausgeschlossen. Maria Taferl zeigt in Unterzahl 35 Minuten eine starke Leistung, hält mit viel Kampfkraft dagegen und lässt nur wenig zu. Nöchling hat zwar mehr Spielanteile, deutet aber nur mit zwei Weitschüssen Gefahr an.

In der Schlussphase wird es noch einmal turbulent, Hannes Gasseleder verkürzt in Minute 86 auf 2:3 und die Hausherren werfen noch einmal alles nach vorne. In der 93. Minute wird Nöchling ein Strafstoß zugesprochen, den Schuss wehrt der Gästekeeper mit einem starken Reflex mit den Fingerspitzen an die Stange und die Gäste setzen sich knapp durch.

Stimme zum Spiel:

Roland Zimmerl (Trainer Maria Taferl): "Der frühe Gegentreffer war Abseits, danach hatte Nöchling noch zwei Chancen. Wir haben uns aber zurückgekämpft und gingen 3:1 in Führung. Die rote Karte muss man nicht geben, danach hat das Team 35 Minuten hervorragend gespielt. Am Ende haben wir nicht unverdient gewonnen."

Die Besten bei Maria Taferl: Daniel Hofmann (TW), Patrik Bakus (MF).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten