Lassee: Mit Mählich in der Erfolgsspur

Da lassee scgeht noch was für den SC Lassee: Die Kampfmannschaft spielt in der 2. Landesliga Ost wie erhofft an der Spitze mit, beendete die Herbstsaison an der dritten Stelle, fünf Punkte hinter Tabellenführer Mannsdorf. Diesen Platz möchte das Team im Frühjahr auf jeden Fall behalten und parallel noch die Grenzen nach oben ausloten.

 

Dieses Vorhaben wird Lassee mit einem unveränderten Kader in Angriff nehmen: „Wir verzichteten fürs Frühjahr auf Neuzugänge. Jene Spieler, die uns verlassen haben, waren dem Reserve-Team zuzuordnen“, schildert der sportliche Leiter Otto Zöhrer, der mit der Vorbereitung zufrieden ist: „Es war alles okay, wir verzichteten auf ein Trainingslager, trainierten zum Teil auf Kunstrasen.“

Spinning auf dem Trainingsplan

Groß geschrieben wird unter Trainer Roman Mählich das Spinning: „Es stand mehrmals pro Woche auf dem Trainingsplan“, berichtet Zöhrer. „Es sorgt für die nötige Abwechslung, ist gut für den Körper.“ Das letzte Vorbereitungsspiel bestreitet Lassee am kommenden Samstag ab 16 Uhr in Krems.
Im ersten Match der Rückrunde am Freitag, 16. März, beim Tabellen-Zwölften Purkersdorf (Beginn 19.30 Uhr) geben zwei Langzeitverletzte ihr Comeback: Thomas Wolf setzte ein Schien- und Wadenbeinbruch bereits im vergangenen Frühjahr außer Gefecht. Daniel Czucker musste den Großteil der Herbstsaison wegen eines Achillessehnen-Abrisses passen. „Beide bekleiden bei uns die Sechser-Positionen im Mittelfeld. Der eine ist offensiv, der andere defensiver ausgerichtet“, sagt Zöhrer.

Mählich seit zwei Jahren im Amt

Auf den international erfahrenen Roman Mählich – feierte als Spieler mit Sturm Graz große Erfolge – kann Lassee seit Frühjahr 2010 zurückgreifen: „Er bewahrte die Mannschaft im ersten Jahr in der 2. Landesliga noch vorm Abstieg. Im Vorjahr spielten wir lange Zeit vorn mit, fielen letztlich auf Rang vier zurück.“
Heuer bekleidet die Mählich-Truppe wieder eine Spitzenposition, ist mit 19 Punkten aus sieben Matches das  beste Heimteam der Liga: „Mannsdorf ist und bleibt der große Titelfavorit. Doch wir wollen den Leader schon noch etwas ärgern“, legt sich der sportliche Leiter fest und schildert Mählichs Vorzüge: „Mich beeindruckt die Art und Weise, wie er mit den Spielern umgeht. Roman drängt sich nie in den Vordergrund, erledigt seine Arbeit zum Wohle des Vereins.“ Das Um und Auf im Klub
Ist Obmann Johannes Riedmüller, der Lassee in mehrerer Hinsicht unter die Arme greift: „Er trägt auch die Letztentscheidung in allen Bereichen“,  betont Zöhrer.

Christian Reichel

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten