2. Landesliga Ost

Tormann und Mittelfeldspieler geholt - Korneuburg hofft auf eine gute Rückrunde

Nach einem Frühjahr mit einem Auf und Ab landete ASC Korneuburg in der letzten Meisterschaft auf Platz 10 der 2. Landesliga Ost. im vergangenen Herbst kam die Mannschaft dagegen nach einem etwas verhaltenem Start auf Touren und etablierte sich in der oberen Hälfte der Liga. Im letzten Spiel gegen Herbstmeister Mannersdorf kassierte Korneuburg nach sechs ungeschlagenen Spielen noch vor der Winterpause eine Niederlage und überwintert damit auf dem fünften Platz. "Rang 5 schaut gut aus, wenn wir nur effizienter gewesen wären, hätten wir ein paar Punkte mehr am Konto und dann wäre der Rückstand auf ganz oben auch geringer als neun Punkte gewesen. Unzufrieden sind wir nur mit der Chancenauswertung, wir haben mit 17 sehr wenige Tore geschossen, gegenüber dem Vorjahr konnten wir aber die Platzierung verbessern", analysiert Sektionsleiter Harald Kinauer.

"Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Im Dezember absolvierte die Mannschaft von Korneuburg bereits Spinning- und andere Einheiten, um den 10. Jänner startete man mit der offiziellen Vorbereitung. Letzten Samstag wurde auch zum ersten Mal getestet, gegen WAF Brigittenau spielte man lange auf Augenhöhe und lag bis zur 80. Minute 0:2 zurück, durch unnötige Gegentreffer verlor man noch 0:5. Nächste Woche verbringt das Team drei Tage in Lindabrunn und testet im Rahmen des Trainingslagers auch gegen Leobendorf II, insgesamt sind noch sechs bis sieben Vorbereitungsbegegnungen geplant.

Korneuburg hat im Winter keinen Abgang zu verzeichnen, auf der anderen Seite konnte man zwei Spieler mit an Bord holen. Von Spillern wurden Tormann Jürgen Tupy und der im zentralen Mittelfeld universell einsatzbare Emir Salihovic geholt. "Es hat sich so ergeben, dass wir zu den beiden Spielern gekommen sind, Spillern hatte einige Akteure freigegeben und die beiden können uns weiterhelfen. Ansonsten wird sich bei uns nichts mehr tun", erklärt Kinauer.

Angesprochen auf die Ziele und Erwartungen des Vereins für das Frühjahr meint der Sektionsleiter von Korneuburg: "Die Hoffnung stirbt zuletzt, schauen wir einmal, wie die ersten Runden verlaufen. Wir wollen eine gute Rückrunde spielen, dann werden wir sehen, was rauskommt. Nach oben wird es sehr schwer, wenn Mannersdorf sich keine großen Umfaller leistet, ist das Rennen um den Titel gegessen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter