Bald alle Spieler wieder an Bord - Wolkersdorf testet morgen gegen die Vienna

In der Hinrunde der Saison 2018/19 gelang es SC Wolkersdorf, vermehrt junge Spieler einzubauen und der Verein wurde wieder zur Heimmacht. Die Leistungen im Herbst waren über weite Strecken sehr gut, dies spiegelt sich nach der ersten Saisonhälfte auch durch den vierten Platz in der 2. Landesliga Ost wieder. In der Transferzeit solle es bei Wolkersdorf ruhig bleiben und es gab auch nur sehr wenige Änderungen im Kader. Andreas Kaupert wird im Frühjahr nicht mehr für den Tabellenvierten auflaufen und legt eine Karrierepause ein. Auf der anderen Seite wurden zwei Kaderergänzungen geholt, Kevin Wagner kehrte von Kronberg an alte Wirkungstätte zurück, Elias Pajan dockte von Breitensee an und man wird laut Coach Günter Schießwald sehen, ob er längerfristig für die Kampfmannschaft ein Thema wird.

Drei Vorbereitungsmatches absolviert

In den ersten Wochen der Vorbereitung wurde der Fokus bei Wolkersdorf auf den Ausdauerbereich gelegt, die Mannschaft tankt Kraft für die bevorstehende Frühjahresmeisterschaft. Zweimal wurde auf Kunstrasen trainiert, zudem absolvierte der Tabellenvierte schon drei Vorbereitungsmatches. „Bei der klaren Niederlage zum Auftakt gegen ASV 13 durfte jeder spielen und der Gegner stand schon drei Wochen in der Vorbereitung, wir konnten mitnehmen, dass es ohne Einsatz und Kampf nicht geht. Gegen Gerasdorf waren wir schon besser aufgestellt und spielten eine solide erste Hälfte, im zweiten Durchgang hat man gesehen, dass der Gegner in der Vorbereitung weiter ist und war körperlich besser. Beim letzten Test gegen Gersthof hat auch jeder Spieler von uns eine Halbzeit gespielt, fünf Stammspieler waren nicht dabei und die Leistung bei der Niederlage war in Ordnung", fasst Schießwald die bisherigen Tests zusammen.

Bis auf Stürmer Mehmet Erdem, der nach einer Verletzung noch nicht vollkommen fit ist, sollten alle nun wieder mit an Bord sein, in den nächsten Wochen wird im Training im technisch taktischen Bereich vermehrt angesetzt. Morgen testet Wolkersdorf ein viertes Mal, auswärts trifft man auf den First Vienna FC. "Es wird ein guter Test sein, um zu sehen, wo wir stehen. Die Vienna ist immer eine gute Adresse und ich bin schon gespannt, wie wir uns präsentieren", so Günter Schießwald.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten