2. Landesliga Ost

Mistelbach ersetzt Abgänge und plant noch zwei Transfers - Vorbereitungsstart am 11. Juli

Die Saison 2018/19 beendete FC Mistelbach an der neunten Stelle der 2. Landesliga Ost, im vergangenen Herbst hatte man mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen, spielerisch konnte sich das Team im Frühjahr weiterentwickeln und lieferte ansehnliche Matches ab. Trainer Alfred Rötzer blickt noch einmal auf die letzte Meisterschaft zurück: "Der Start im Sommer war etwas anders, da uns die Flügelzange abging und Tomas Vrto praktisch nicht einsatzfähig war. Das Zusammenspiel hat noch nicht gepasst und es hat noch einiges gefehlt. Für das Frühjahr war unser Ziel, kompakter zu agieren und weniger Tore zu kassieren, zudem wollten wir aggressiver auftreten. Spielerisch war es dann schon sehr gut, wir haben aber noch zu viele Punkte liegen gelassen, da wir unsere Torchancen nicht konsequent nutzten."

Zwei Spieler werden noch verpflichtet

"In der bevorstehenden Saison wollen wir noch konsequenter sein und auch in der Kompaktheit zulegen, unser Ziel ist ein gesicherter Platz im Mittelfeld. Wenn die Mannschaft die Vorgaben erfüllen kann, traue ich uns noch mehr zu, spielerisch wollen wir uns auf jeden Fall noch weiterentwickeln", ergänzt Rötzer.

In der Pause kam es im Kader zu punktuellen Veränderungen, dabei wurden Abgänge adäquat ersetzt. Christian Thüringer ging zu Spannberg, für ihn wurde Thomas Augustin von Laa/Thaya geholt. Manuel Kegler wechselte zu Hohenau, dafür ist Maurice Kiss von Draßburg zu Mistelbach gestoßen. Simon Proschinger ist ein weiterer Abgang, dafür wurde mit Kevin Burgstaller von den Horn Amateuren ein junger Akteur mit an Bord geholt. Florian Marhofer bleibt zwar bei Mistelbach, ist aufgrund eines Studiums aber höchstens beschränkt einsetzbar, mit Markus Hosp wurde auf der anderen Seite von Bisamberg ein Spieler mit Vergangenheit in Mistelbach verpflichtet.

Dennis Ilic muss aus privaten Gründen kürzertreten und wechselt zu Langenzersdorf, mit Dominik Scheitz wurde dafür von Absteiger Guntramsdorf ein Flügelspieler geholt, der aber vermehrt im Zentrum eingesetzt wird. Tomas Vrto (zu Neusiedl/Zaya) und Stepan Kolarik verlassen ebenfalls den Verein, im Gegenzug werden laut Mistelbachs Coach noch zwei Akteure verpflichtet.

Test gegen Stripfing

"Wir starten am 11. Juli in die Vorbereitung, den Spielern wird etwas länger Zeit gegeben, um ganz vom Fußball wegzukommen und auch noch auf Urlaub fahren zu können. Mit Stripfing wartet ein richtiger Prüfstein bei den Testspielen, wir spielen zudem gegen die beiden Wiener Vereine Gersthof und Hella Kagran. Außerdem stehen Tests gegen Zistersdorf, Prottes und Hohenau am Programm, dabei wird jeder seine Spielzeit bekommen", erklärt Alfred Rötzer, er ergänzt abschließend mit Blickrichtung auf die nächste Saison: "Die Neuzugänge sollen rasch in die Mannschaft integriert werden, zudem wird es wichtig sein, dass die jungen Spieler nun den nächsten Schritt machen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten