Mitten im Abstiegskampf - Brunn muss um jeden Punkt fighten

"Die Erwartungshaltung war im Sommer bei uns riesengroß, der Start wurde aber nicht gut absolviert und die Mannschaft hat nicht die Leistungen erbracht, die in der Vorbereitung gezeigt wurden. Wir hatten in der Vorbereitung alles gewonnen und dies hat vielleicht ein wenig getäuscht. In der Meisterschaft haben wir zu viele Fehler gemacht, es gab Abstimmungsprobleme und es hat auch das Glück gefehlt, das soll aber keine Ausrede sein. Wir waren nicht in der Lage es rüber zu bringen, nach Ende der Herbstmeisterschaft gab es von allen Seiten Feedback. Wir müssen die Fehlerquote verringern, die Spieler und Trainer sind nach einem verkorksten Herbst gefordert", blickt SC Brunns Trainer Robert Schiener auf eine missglückte Hinrunde zurück. Sein Team holte in der ersten Saisonhälfte nur 12 Punkte und liegt an der 12. Stelle der 2. Landesliga Ost.

Defensivarbeit mit Steigerungspotential

Brunn ist bereits in die Vorbereitung gestartet und die Mannschaft absolviert erste Hallen- und Laufeinheiten, das Training wird in der Folge laufend intensiviert. In der letzten Februarwoche steht zudem eine Trainingslager am Programm, fast alle Spieler sind beim Feintuning in der Türkei nähe Belek dabei. Der Kader für das Frühjahr blieb fast dient, Bastian Kleindienst, der nur zu Beginn der Meisterschaft spielte, kehrt nach einem Auslandsaufenthalt zurück und ist wie ein Zugang. Fabio Schuckert wechselte innerhalb der Liga zu Korneuburg und ein Spieler ging retour zu Pfaffstätten, auf der anderen Seite wurden zwei junge Akteure aus der Reserve zur Kampfmannschaft hochgezogen.

"Es gibt bei uns viele Punkte, die verbessert werden müssen, ohne Reihung sind das die körperliche Fitness, die Einstellung, die Abstimmung im taktischen Bereich und die Effizienz vor dem Tor. Die Defensivarbeit ist wichtig, wir haben zu viele Tore bei Standards bekommen. Bei der Taktik gab es auch falsche Entscheidungen vom Trainerteam, da wollen wir auch ansetzen", erklärt der Coach des Tabellenzwölften die Verbesserungsmöglichkeiten für das Frühjahr. Zu den Zielen seines Vereins für die Rückrunde meint er: "Wir sind mitten im Abstiegskampf und müssen dementsprechend agieren. Unser Spiel muss daher auch anders bestritten werden und wir müssen um jeden Punkt kämpfen. Einige Mannschaften haben sich gut verstärkt, wir wissen um was es geht und müssen jetzt konsequent auftreten. Vom ersten Match weg zählt jeder Punkt!"

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten