Kader steht fast komplett zur Verfügung - Positiver Konkurrenzkampf bei Breitenau

Trotz gröberer Verletzungsprobleme zeigte SVg Breitenau/Schwarzau in der Hinrunde der 2. Landesliga Ost auf und der Aufsteiger belegt zur Halbzeit der Meisterschaft den starken fünften Rang. In der Transferzeit wurde am Kader nicht viel verändert, Stefan Mjka (von Casino Baden) und Rene Prudic (zuletzt Katzelsdorf) standen schon länger als Zugänge fest. Deniz Göcmen kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück, der junge Akteur war im Nachwuchs von Breitenau, spielte zuletzt in der 2. Klasse bei Willendorf und machte in der bisherigen Vorbereitung einen guten Eindruck. Als einziger Abgang wechselte David Mathae in die 1. Klasse zu Bad Erlach, sonst blieb beim Tabellenfünften der Herbstmeisterschaft alles gleich.

Fabian Aulabauer nach Schlüsselbeinbruch out

Am 21. Jänner ging bei Breitenau die Vorbereitung los und die Mannschaft absolvierte schon die vierte Trainingswoche. Im Februar findet jeden Montag eine Fitnesseinheit in Neunkirchen statt, einmal pro Woche wird getestet. Die verletzten Spieler scheinen alle in den nächsten Wochen wieder komplett fit zu werden, nur Loris Pirollo ist noch länger zum Zuschauen verdammt. Fabian Aulabauer brach sich bei einem Vorbereitungsspiel das Schlüsselbein, er wird im Laufe der kommenden Wochen wieder zurückkehren.

"Jetzt beginnt für uns die 2. Landesliga so richtig, es ist fast der komplette Kader da und man muss nicht wie im Herbst von Woche zu Woche schauen, wer im Training auflaufen kann. Der Konkurrenzkampf ist jetzt enorm, da mehrere Spieler ihre Chance im Herbst nutzten und den nächsten Schritt machten. Nach zwei Monaten Pause braucht man zwei Wochen, bis die Körper wieder auf Temperatur sind, inzwischen haben auch zwei intensive Wochen hinter uns. Die Vorbereitung macht jetzt richtig Spaß", zeigt sich Coach Christopher Maucha mit den letzten Wochen zufrieden.

Am Freitag trifft Breitenau auswärts auf den letztjährigen RLO-Meister Ebreichsdorf, eine Woche später folgt mit Leithaprodersdorf der Dritte der Burgenlandliga und damit ein weiteres Highlight der Testspielserie. Am 29. Februar steht Teambuilding am Programm, am Montag darauf geht es in die Therme und danach beginnt schon die Vorbereitung auf den Rückrundenstart. Am 5. März trifft man noch als Test auf Casino Baden, das letzte Vorbereitungsspiel wird gegen Kirchschlag absolviert und danach startet Breitenau gegen den Tabellenführer Bad Vöslau in das Frühjahr.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten