Obergänserndorf setzt in neuer Saison auf Bundesligaerfahrung

Beim TSU Obergänserndorf will man in dieser Saison versuchen, den Konkurrenzkampf im Kader weiter anzufachen. Läuft alles nach Plan, soll am Saisonende ein Platz im oberen Tabellendrittel der 2. Landesliga Ost herausschauen. Auf dem Transfermarkt sicherte man sich für dieses Unterfangen die Dienste zweier prominenter Namen: Nizar Ben Nasra (Eggendorf) und Thomas Helly (Wienerberg) verstärken die Mannschaft von Ex-Teamkicker Michael Wagner. Darüber hinaus verpflichtete man Dzemal Bejtovic (Donau) und Oliver Kascha (Donaufeld). 

 

In Zeiten der coronabedingten Zwangspause vertraute man in Obergänserndorf auf die Eigenverantwortung seiner Kicker. "Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass wir intelligente Spieler haben", so der Sportliche Leiter Darijo Majstorovic mit einem Lächeln. "Natürlich wurden die Jungs von unserem Trainer dazu ermuntert, selbst etwas zu machen. Das hat bei den meisten auch gut geklappt", führt er aus. Man habe aber die Vorbereitung um eine Woche verlängert, um so etwaige Rückstände ausgleichen zu können.

Namhafte Verstärkung mit Bundesligaerfahrung

Im Sommer zeigte sich beim Klub rege Aktivität auf dem Transfermarkt. Mit Sasa Stojnic (Bosnien), Dino Murselovic (Haitzendorf), Alen Dervisevic (Schwadorf) und Sani Vuckic (Wimpassing/B.) verließen vier Mann das Schiff von Coach Michael Wagner. "Bei Stojnic war es so, dass es bereits im Winter Probleme mit seinen Papieren gab und er nicht über die Grenze konnte"; schildert Majstorovic. "Er ist ein großartiger Innenverteidiger und würde in unserer Liga sicher zu den Besten zählen. Es ist aber nicht im Interesse des Vereins, wenn wir jedes Mal zittern müssen, ob er aus seinem Heimataufenthalt wieder zurückkommt", erläutert er die Gründe.

Im Gegenzug sorgte man für namhafte Verstärkung: Die Ex-Profis Nizar Ben Nasra und Thomas Helly wurden verpflichtet. Sie sollen den Konkurrenzkampf im Kader weiter anfachen. Ben Nasra stößt aus Eggendorf dazu, während Helly vom SV Wienerberg kommt. Zweiterer soll vor allem den Abgang von Top-Scorer Vuckic wettmachen. Das Zeug dazu hat er: Helly hat sogar fünf Bundesliga-Treffer für Wiener Neustadt auf seiner Vita stehen. Zudem verpflichtete man Oliver Kascha (Donaufeld) und Dzemal Bejtovic (Donau).

Was das Saisonziel betrifft, gibt sich Darijo Majstorovic vage. "Das hängt von vielen Faktoren ab. Wie startest du in die Meisterschaft? Bleibst du von Verletzungen und Sperren verschont?", erklärt er. "Wir wollen jedenfalls alles geben und wenn es gut läuft einen Platz im oberen Drittel erreichen", so der Sportliche Leiter.

Als heißeste Anwärter im Kampf um die Meisterschaft nennt er den ASK Eggendorf gefolgt von Korneuburg. "Für mich ist, wie jedes Jahr, auch Wolkersdorf ein Geheimfavorit", betont er. 

 

Zugänge:

Oliver Kascha (Donaufeld), Dzemal Bejtovic (Donau), Nizar Ben Nasra (Eggendorf), Thomas Helly (Wienerberg)

Abgänge:

Sasa Stojnic (Bosnien), Dino Murselovic (Haitzendorf), Alen Dervisevic (Schwadorf), Sani Vuckic (Wimpassing/B.)