SC Leopoldsdorf: "Haben schweres Jahr hinter uns"

Der SC Leopoldsdorf hatte es im letzten Jahr nicht gerade einfach. Mit vielen Änderungen am Kader und einer großen Menge an jungen Spielern war schnell klar, dass es in der 2. Landesliga Ost nicht leicht werden wird. "Wir waren in einer schweren Situation und müssen uns in kleinen Schritten wieder nach vorne entwickeln. Gegen Ende habe ich einen leichten Aufwärtstrend gesehen", so Leopoldsdorf-Trainer Richard Strohmayer einleitend.

Mit nur fünf geholten Punkten steht die Elf also im unteren Drittel und steckt mitten im Abstiegskampf. Eine Situation, die man so gut es geht vermeiden wollte. "Natürlich sind wir mit den fünf Punkten nicht zufrieden und hätten uns wenig mehr erhofft. Dennoch wäre in einigen Spielen mehr drin gewesen und wir haben zum Teil unglücklich verloren. Wir haben die engen Spiele auch aufgrund der Jugend nicht gewonnen und müssen die schwere Lage jetzt annehmen. Der Trend am Ende ging nach oben", bleibt der Coach des SC Leopoldsdorf Optimist.

Die Suche nach einem Stürmer

Um für den Abstiegskampf gerüstet zu sein gibt es in Leopoldsdorf Veränderungen am Kader und man versucht das Maximum rauszuholen. "Wir haben drei Abgänge und haben diese zu ersetzen versucht. Mit Kröpfl haben wir einen Spieler geholt, der uns in vielen Ebenen helfen wird. Neben seiner Qualität soll er den jungen Spielern helfen und die Mannschaft führen",so Strohmayer. Die anderen beiden Zugänge sind ebenfalls sind ebenfalls Hoffnungsträger und stimmen den Trainer erwartungsfroh. "Jetzt brauchen wir noch einen Stürmer. Die Qualität vorne hat uns über weite Strecken gefehlt und das wollen wir ändern. Aktuell ist das aber nicht so leicht und der Preis muss auch stimmen", gibt Strohmayer zu bedenken. Die Frage nach den Zielen wurde vom Coach recht schnell beantwortet. "Die Klasse halten ist unser klares Ziel. Wir müssen leider mit den 13 Runden vom Herbst rechnen und so ein Abstieg nach einer halben Saison wird die Vereine schon hart treffen. Wir wissen, dass es gleich zum Start um alles geht", ist Strohmayer motiviert mit seiner Mannschaft das große Saisonziel zu erreichen.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?