Vereinsbetreuer werden

SV Stockerau bereitet sich auf Titelkampf vor

Der SV Stockerau gilt als Mitfavorit in der kommenden Meisterschaft. Im bisher einzigen Testspiel zeigte man bereits, wozu man wieder fähig ist und die Neuzugänge brachten bereits frischen Wind in das eigene Spiel. Auch wenn sich die Konkurrenten mächtig verstärkt haben, möchte man seinen Platz unter den ersten Tabellenplätzen behaupten. Die weiteren Testspiele starten ab kommender Woche.

 

Neuzugänge zeigen bereits auf

Bis zur vorigen Woche standen in Stockerau freiwillige Trainings auf dem Plan, ab dieser Woche beginnen die offiziellen Trainingseinheiten zur Vorbereitung auf die neue Saison. Ein eingeschobenes Testspiel gegen Wieselburg gab es ebenso bereits, welches Präsident Thomas Schmidt kurz und knapp einordnet: „Das war von unserer Mannschaft ein super Match. Man hat gesehen, dass viel passen kann, ob es dann später auch so ist, bleibt abzuwarten. Obwohl drei Spieler bei uns gefehlt haben, war das Spiel sehr in Ordnung.“ Die Veränderungen, die am Kader getätigt wurden, scheinen demnach die richtigen gewesen zu sein. Was sich der Präsident von den neuen Spielern verspricht, teilt er im Folgenden mit: „Michael Popp ist mit seiner Routine ein erfahrener Spieler in der Abwehr. Beim ersten Spiel hat Hiroto Yamashita sensationell gespielt und zwei Tore erzielt, auf ihn halte ich große Stücke. Martin Demic hat noch nicht spielen können, da wird man noch schauen müssen, wie fit er ist, er hat doch eine längerfristige Verletzung gehabt.“ Auf der anderen Seite bedauert Schmidt den Abgang von Florian Anderle, der wohl vorerst eine Karrierepause einlegt. „Er fehlt nicht nur fußballerisch, sondern auch charakterlich. Er war ein super Typ in der Mannschaft“, lobt der Präsident den schwerwiegendsten Verlust.

Hohes Niveau in der Liga wird erwartet

Einen genauen Blick wirft Präsident Thomas Schmidt auf die Entwicklungen der Konkurrenz: „Nachdem sich die anderen Vereine auch ziemlich stark verstärkt haben, ist es schwierig zu sagen. Ich glaube in der 2. Landesliga Ost sind zurzeit die meisten Transfers. Scheinbar haben viele Vereine vieles vor.“ Konkret möchte man aber wieder ganz vorne angreifen: „Natürlich wollen wir ganz vorne mitspielen. Ob es reichen wird, wird sich zeigen. Unter den Top Drei wollen wir sicher sein.“ Abschließend sagt Thomas Schmidt noch den künftigen Europameister vorher: „Ich tippe trotzdem immer noch auf die Deutschen. Alle anderen schwächeln und Deutschland war immer schon eine Turniermannschaft.“

 

Zugänge:

Michael Popp (Stripfing)

Martin Demic (Vienna)

Hiroto Yamashita (Bruck/Leitha)

Timon Grubmüller (FAC)

 

Abgänge:

Florian Anderle (Karrierepause)

Eriya Omura (Mauerwerk)

Julian Pollitzer (Stetteldorf)

Nikos Chryssajis

 

Vorbereitungsspiele im Überblick:

Sa., 19.06.21      18:00     Wieselburg (2. Landesliga West) 4:2 (4:0)

Di., 06.07.21      18:30     Wiener Sport-Club (Regionalliga Ost) -:- (-:-)

Fr., 16.07.21       18:30     WGFM Donaufeld (Wiener Stadtliga) -:- (-:-)

Di., 20.07.21      19:30     Lilienfeld (Gebietsliga West) -:- (-:-)

Fr., 23.07.21       20:00     Columbia Floridsdorf (2. Landesliga) -:- (-:-)

Fr., 30.07.21       18:00     A XIII Auhof Center (Wiener Stadtliga) -:- (-:-)

Fr., 06.08.21       20:00     Haitzendorf (2. Landesliga West) -:- (-:-)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!