Spielberichte

SV Stockerau muss nach Heimpleite um Aufstieg bangen

SV Stockerau
SC Brunn/Geb.

Im Aufeinandertreffen zum Saisonausklang der 2. Landesliga Ost zwischen dem SV Stockerau und dem SC Brunn/Gebirge behielten die Gäste mit 1:0 knapp die Oberhand. Florian Uhlig war der Matchwinner für die Brunner und sorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung. Nach der sechsten Saisonniederlage müssen die Stockerauer um den Aufstieg bangen und könnten am Sonntag von Konkurrent Wolkersdorf noch abgefangen werden.

Torlose erste Halbzeit

Das Spiel begann mit neun Minuten Verspätung, doch die Gastgeber zeigten von Anfang an, dass sie auf eigenem Platz nichts anbrennen lassen wollten. In der dritten Minute hatten aber die Gäste die erste Möglichkeit des Spiels: Christoph Lorinson kam bedrängt von zwei Verteidigern im Strafraum zum Abschluss, doch Torhüter Benedikt Umschaden konnte den Ball parieren. Die Stockerauer agierten in der Anfangsphase eher defensiv und wollten Fehler vermeiden, während die Gäste immer wieder versuchten, Druck aufzubauen.

Nach 25 Minuten brachte Florian Uhlig einen Freistoß aus einer gefährlichen Position in den Strafraum, doch Umschaden zeigte sich aufmerksam und fing den Ball sicher. Auf der anderen Seite hatten die Stockerauer in der 33. Minute eine gute Möglichkeit durch Christian Karwas, der nach einer Ecke von Okan Celik zum Abschluss kam, aber das Tor verfehlte. So ging es mit einem torlosen 0:0 in die Kabinen, obwohl beide Teams durchaus Chancen hatten, in Führung zu gehen.

Uhlig sorgt für die Entscheidung

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine, und auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel hart umkämpft. In der 48. Minute hatten die Stockerauer eine gute Freistoßmöglichkeit durch Karwas, doch Brunn-Torhüter Christian Haselbauer war zur Stelle und konnte den Ball im Nachfassen sichern. In der 63. Minute faustete Umschaden eine Ecke der Brunner aus dem Strafraum, ein nachfolgender Distanzschuss landete jedoch im Seitenout.

Die entscheidende Szene des Spiels ereignete sich in der 72. Minute: Nach einer Kopfballvorlage von Klemens Obitsch zog Florian Uhlig vom rechten Fünf-Meter-Eck ab und traf ins kurze Eck zum 1:0 für den SC Brunn. Die geschockten Hausherren versuchten alles, um zum Ausgleich zu kommen. In der 74. Minute rettete ein Gäste-Verteidiger nach einer gefährlichen Hereingabe zur Ecke, die jedoch nichts einbrachte. Kurz darauf hatte der eingewechselte Oliver Wieneritsch eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss wurde zur Ecke abgewehrt.

Auch in der Schlussphase drängten die Stockerauer auf den Ausgleich, doch nach einer Ecke in der 77. Minute wurde der Ball knapp über das Tor geköpft. Die Brunner verteidigten geschickt und ließen keine weiteren gefährlichen Chancen mehr zu.

Stockerau benötigt jetzt Schützenhilfe

Schließlich endete die Partie mit einem knappen 1:0-Sieg für den SC Brunn/Gebirge, der damit drei Punkte mit nach Hause nehmen konnte. Die Stockerauer hingegen müssen nun auf einen Punkteverlust von Wolkersdorf in Langenlebarn am Sonntag hoffen, um ihren 2. Platz in der Tabelle zu behalten, der den Aufstieg in die erste Landesliga bringen würde.

Erstellt von Live-Ticker-Reporter Mad Man (27480 Bonuspunkte)

2. Landesliga Ost: Stockerau : Brunn/Geb. - 0:1 (0:0)

  • 72
    Florian Uhlig 0:1

Dieser Spielbericht wurde von Live-Ticker-Reporter Mad Man mit KI-Unterstützung erstellt und von Ligaportal bearbeitet bzw. freigegeben.

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.