Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Treffer kurz nach Wiederbeginn - Eggendorf gewinnt als etwas glücklicheres Team gegen Vösendorf

ASK Eggendorf
ASV Vösendorf

Am Donnerstag traf in der 25. Runde der 2. Landesliga Ost der Tabellensechste ASK Eggendorf vor heimischem Publikum auf den Tabellenfünften ASV Vösendorf. ASK Eggendorf verlor in Runde 24 mit 0:3 gegen SC Ortmann, während ASV Vösendorf 1:1 gegen SC Brunn/Geb. remisierte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Eggendorf mit einem klaren 5:0 das bessere Ende für sich.

Beide Teams treffen Aluminium

Vor 100 Fans passen sich die beiden Mannschaften in der ersten Hälfte den sommerlichen Temperaturen an, man sieht, dass es bei beiden Vereinen um nicht mehr viel geht. Eggendorf kommt etwas besser in die Partie und hat bei einem Lattenkopfball Pech. Die Heimelf findet im ersten Durchgang zudem zwei gute Chancen auf die Führung vor, kann diese aber nicht nutzen.

Vösendorf hält bis zur Halbzeit das Remis und kommt in der Schlussphase des Abschnittes zur großen Chance auf den ersten Treffer, Kapitän Mario Kiraly trifft mit einem gefühlvollen Abschluss ebenfalls nur die Latte und es bleibt beim torlosen Zwischenstand.

Eggendorf mit rascher Führung - Gäste drängen vergeblich

Im zweiten Spielabschnitt nimmt die Partie Fahrt auf, das Spiel wird intensiver und Eggendorf geht rasch in Führung. Nach einem Pass in die Tiefe versenkt Cem Atan das runde Leder durch die Beine des Goalies im Eckigen - neuer Spielstand nach 50 Minuten: 1:0.

Nach dem Führungstor wird das Heimteam dreimal bei Kontergelegenheiten gefährlich, spielt diese Situationen aber nicht perfekt fertig. Auf der anderen Seite kommt Vösendorf auf und macht nun viel Druck, die Gäste erarbeiten sich zwei gute Chancen. Ein Abschluss von Ismet Aktas wird vom heimischen Keeper pariert, zudem taucht Gerald Mauer alleine vor dem Tore von Eggendorf auf, wieder kann der starke Daniel Judt die Situation entschärfen. Einmal gibt es noch Elfmeteralarm im Strafraum des Heimteams, der Schiedsrichter lässt aber weiterspielen. Die Gäste sind kurz vor Schluss nur mehr zu zehnt, nach 92 Minuten kassiert Niklas Gubik den roten Karton und es bleibt beim etwas glücklichen Sieg für Eggendorf.  

Stimme zum Spiel:

Thomas Markytan (Trainer Eggendorf): "In der ersten Halbzeit war es bei 30 Grad eine richtige Sommerpartie mit wenig Tempo, beide Teams hatten ihre Plätze mehr oder weniger einzementiert und es ging um nicht viel. Nach der Pause wurde das Spiel intensiver, wir sind gekommen und Vösendorf hat dagegengehalten. Nach dem 1:0 hat der Gegner Druck gemacht bei einer ähnlichen Chancenanzahl war es am Ende ein etwas glücklicher Sieg."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung