Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Doppelschlag kurz vor Schluss - Mannersdorf gewinnt sehenswerte Partie gegen Bad Vöslau

ASK Bad Vöslau
ASK Mannersdorf

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams ASK Bad Vöslau und ASK Mannersdorf freuen. Bad Vöslau rutschte in den vergangenen Wochen in ein kleines Tief und musste mehrere Niederlagen in Folge hinnehmen, nun wollte man wieder auf die Erfolgsspur zurück. Mannersdorf gewann das letzte Match gegen Sierndorf und hatte mit einem vollen Erfolg die Chance, sich an die Spitze der Tabelle zu setzen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Bad Vöslau im April mit 3:2 das bessere Ende für sich.


Zwei Tore in den ersten fünf Minuten

Über 280 Fans machen es sich gerade erste auf ihrem Platz gemütlich, als Bad Vöslau blitzartig loslegt, druckvoll agiert und rasch den ersten Treffer erzielt. Mannersdorf bekommt zweimal den Ball hinten nicht weg, in der 2. Minute flanken die Hausherren von halblinker Position in die Gefahrenzone und Axel Summer kann zum 1:0 verwerten. Mannersdorf steckt den schnellen Rückstand allerdings gekonnt weg und gleicht mit der ersten Möglichkeit aus. Maximilian Divljak gibt in Minute 4 mit einer Cornerflanke die Vorlage, Peter Sedivy ist zur Stelle und trifft per Kopf zum 1:1.

Danach entwickelt sich ein offenes, kampfbetontes und temporeiches Match, Bad Vöslau setzt in der Offensive immer wieder Akzente, die Gäste halten dagegen und lauern auf Konter. Die Hausherren finden die beste Chance nach einem Doppelpass vor, auf der der Gegenseite taucht das Auswärtsteam nach einem Pass in die Tiefe allein vor dem Tormann auf, bringt das Leder aber nicht am Goalie vorbei. Nach sehenswerten ersten 45 Minuten bleibt es vorerst beim Remis.

Aaron Erhart mit spätem Doppelpack

In Hälfte 2 hat Mannersdorf zunächst wenig Zugriff aufs Spiel, Bad Vöslau ist 15 Minuten stärker und kommt zu Halbchancen. Die Gäste erfangen sich danach und werden bei Konter gefährlich, es entwickelt sich ein ständiges hin und her. Maximilian Divljak schießt für die Gäste nach einem schnellen Gegenangriff knapp daneben, Bad Vöslau kommt zu drei Hochkarätern: Daniel Weber trifft die Latte, ein Abschluss geht knapp daneben und einmal kann sich der Gästekeeper auszeichnen. Wieder im Gegenzug ist auch der heimische Goalie am Posten und rettet in letzter Sekunde.

In den Schlussminuten gelingt Mannersdorf der Lucky-Punch durch einen Doppelschlag, Nach einem Gegenangriff über rechts und einem schön hineingehobenen Ball von Tobias Puchinger versenkt Aaron Erhart das runde Leder per Kopf im Eckigen - neuer Spielstand nach 88 Minuten: 1:2. Kurz danach klingelt es erneut im Kasten der Gastgeber, nach einem Konter spielt Aaron Erhart das Leder am herauseilenden Tormann vorbei und trifft zum 1:3 Endstand in die Maschen (91.).

Stimme zum Spiel:

Christian Zerzan (Trainer Mannersdorf): "Es war ein richtiges Spitzenspiel und für die Zuseher ein schönes Match, nach dem Blitzstart von Bad Vöslau konnten wir rasch ausgleichen. Dann war wieder alles offen, der Gegner hat in d r Offensive stark gespielt, wir warteten auf Konter. Bad Vöslau hatte eher die Chance auf das 2:1, beide kamen aber zu sehr guten Möglichkeiten und in der Schlussphase gelang uns durch einen Doppelschlag der Lucky-Punch. Wir haben gegen einen starken Gegner eine tolle taktische Leistung abgerufen, ich möchte meinem Team dazu gratulieren."

Die Besten bei Mannersdorf: Benjamin Spanel, Aaron Erhart.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung