Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Schlussangriff von Mistelbach bringt nichts ein - Sierndorf sammelt die nächsten drei Punkte

FC Mistelbach
SV Sierndorf

In der 2. Landesliga Ost stand die 11. Runde auf der Programm, in der FC spusu Mistelbach und SV Sierndorf aufeinander trafen. Mistelbach kassierte vergangenes Wochenende eine knappe 0:1 Niederlage gegen Wolkersdorf und wollte daheim nun wieder anschreiben, Sierndorf war am Freitag noch im Meister-Cup im Einsatz und verlor dabei gegen Eckartsau, das letzte Meisterschaftsspiel gewann man gegen Brunn mit 1:0.


Bernd Moormann trifft zur Führung

Bei den Hausherren fehlen zwei wichtige Spieler, die Voraussetzungen für Sierndorf nach der Doppelbelastung mit dem Cup-Match sind auch nicht sehr rosig. Dennoch entwickelt sich vor 250 Fans ein extrem schnelles Spiel, die Gäste arbeiten gut gegen den Ball und bekommen das Geschehen in den Griff.

In den ersten 20 Minuten wird Sierndorf nach Stanglpässen und ein Corner-Serie gefährlich, Mistelbach sucht auch den Weg in die Offensive und erarbeitet sich Möglichkeiten auf die Führung. Lange bleibt es beim 0:0, ehe die Gäste in der Schlussphase des ersten Abschnitts in Führung gehen. Nach einem guten Pass in di Tiefe kommt Bernd Moormann ans Leder und überlupft in Minute 33 den gegnerischen Tomann zum 0:1 Pausenstand.

Mistelbach drängt vergeblich

Mit Fortdauer der Partie wird Mistelbach besser und drängt vor allem in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich. Die Hausherren werden immer wieder bei hohen Bällen und Standards gefährlich, bieten dem Gegner aber auch mehr Räume. Sierndorf kommt zu Konterchancen, die aber nicht richtig fertiggespielt werden, dafür stehen die Gäste hinten kompakt.

Mistelbach kreiert weiter Gelegenheiten und kommt in der Schlussphase zur besten Chance auf einen Treffer, einen Schuss vom 16er haben schon viele Zuschauer im Tor gesehen, der Gästekeeper pariert aber sensationell. Schlussendlich bleibt es beim knappen Auswärtssieg für Sierndorf.

Stimme zum Spiel:

Lukas Fürhauser (Spielertrainer Sierndorf): "Es waren für beide Teams nicht die besten Voraussetzungen, die Mannschaften agierten aber mit vielen jungen Spielern und es wurde ein extrem schnelles Match. In der ersten Hälfte bekamen wird das Spiel gut in den Griff, wurden immer wieder gefährlich und trafen zur Führung. Im Laufe der Partie ist Mistelbach aber aufgekommen und drängte auf den Ausgleich. Ein X wäre vielleicht gerecht gewesen, aufgrund der ersten Halbzeit war der Sieg aber durchaus verdient."

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung