Guntramsdorf drängt am Schluss vergeblich - Wolkersdorf feiert zum Auftakt Arbeitssieg

SVg Guntramsdorf
SC Wolkersdorf

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendreizehnte 1. SVg Guntramsdorf in der 14. Runde der 2. Landesliga Ost auf den Tabellenvierten SC Gerin Druck Wolkersdorf. Guntramsdorf wollte mit einem guten Start ins Frühjahr weiter von hinten wegkommen, Wolkersdorf würde mit einem vollen Erfolg auf einen Platz in den Top 3 hochklettern. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams in der Hinrunde endete mit 2:1 zugunsten von Wolkersdorf.


Toller Einsatz führt zu erstem Treffer

Wolkersdorf kontrolliert in den ersten 30 Minuten das Geschehen, die Gäste sind vor 130 Zuschauern in der Anfangsphase spielbestimmend. Auch die ersten Möglichkeiten kann das Auswärtsteam kreieren, Mitte des Abschnittes geht man schließlich in Führung. Nach einem steilen Pass geht Thomas Petronczki nach und kann mit starkem Einsatz gerade noch vor der Outlinie den Ball mittels Stanglpasses in die Gefahrenzone befördern. Nizar Ben Nasra kommt an das Spielgerät, zeigt in der 24. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 0:1.

Nach einer halben Stunde fällt Wolkersdorf aber zurück, Guntramsdorf erholt sich vom Schock des Gegentreffers und versucht nun nach vorne Akzente zu setzen. Die Heimelf drängt in die Hälfte des Gegners, kann daraus bis zur Pause aber kein Kapital schlagen.

Wolkersdorf hält knappen Vorsprung

In der zweiten Halbzeit ändert sich nur wenig am Charakter des Matches, die Gäste stehen kompakt und lauern auf Chancen für die Vorentscheidung. Je länger das Match dauert, desto stärker wird dafür Guntramsdorf, die Heimelf ist in der Offensive präsent und spielt auf den Ausgleich.

Dadurch findet Wolkersdorf Räume für schnelle Gegenstöße vor, kann diese aber nicht für den zweiten Treffer nützten. Das Spiel bleibt bis zum Schluss spannend, die Gäste setzen sich knapp durch und übernehmen zumindest bis morgen den zweiten Platz in der 2. Landesliga Ost. 

Stimme zum Spiel:

Günter Schießwald (Trainer Wolkersdorf): "Es war eine typische Partie nach einer langen Winterpause, spielerisch war es kein Leckerbissen. De Vorgabe, zum Auftakt einen Auswärtssieg einzufahren haben wir geschafft. Die Pflicht wurde erfüllt, die Kür aber nicht. Wir sind kompakt gestanden, konnten aber bei weitem noch nicht unsere Leistung abrufen."

Die Besten bei Wolkersdorf: Matthias Hager IV, Michael Grill ZM.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten