Kämpferisch starke Leistung - Mistelbach setzt Erfolgslauf gegen Eggendorf fort

ASK Eggendorf
FC Mistelbach

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendritte ASK Eggendorf in der 18. Runde der 2. Landesliga Ost auf den Tabellenneunten FC spusu Mistelbach. Eggendorf verlor am letzten Spieltag knapp gegen Brunn und benötigte einen Dreier, um vorne dranzubleiben. Mistelbach gewann die beiden letzten Heimspiele 2:0 und wollte den positiven Trend fortsetzen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:0 zugunsten von Eggendorf.


Freistoß zur Führung

Mistelbach findet sehr gut ins Match gegen den Tabellendritten und kommt in den ersten Minuten zu einer tollen Gelegenheit, nach Pass von Lukas Eisenecker trifft Tomas Vrto mit Pech aber nur die Latte. Die Gäste agieren weiter sehr aktiv und finden die nächste Chance durch Dennis Ilic vor, eine Standardsituation bringt dem Auswärtsteam schließlich die Führung ein.

Lukas Stetter zirkelt in der 16. Minute einen Freistoß perfekt über die Mauer zum 0:1 in die Maschen. Mistelbach erarbeitet sich danach noch eine gute Möglichkeit nach einem Angriff über die linke Seite, Eggendorf findet dagegen nur schwer ins Spiel und kann vor 180 Fans nur wenige Akzente in der Offensive setzen.

Gäste legen nach - Eggendorf mit 100%iger Chance auf den Anschlusstreffer

In der Halbzeit stellt das Heimteam um und Cem Atan wird in die Offensive beordert, Eggendorfe agiert nun mit hohen Bällen nach vorne und es entwickelt sich ein ständiges Hin und Her. Mistelbach ist weiter präsent und baut den Vorsprung zu Beginn der Schlussphase aus.

Lukas Eisenecker bedient mit einem idealen Pass Tomas Vrto, der Stürmer zeigt in der 73. Minute seine Qualitäten in der Offensive und schiebt zum 0:2 ein. Eggendorf findet kurz danach die große Chance auf den Anschlusstreffer vor, ein Abschluss von Höhe des Elfmeterpunktes geht aber über die Latte. Dennis Ilic kann im Gegenzug eine 100%ige Chance für die Gäste nicht nutzen, am Ende setzt sich Mistelbach durch und gewinnt zu dritten Mal in Folge 2:0. 

Stimme zum Spiel:

Alfred Rötzer (Trainer Mistelbach): "Die erste Halbzeit war sehr stark von uns, wir waren sehr aggressiv und kamen auch zu Chancen auf einen zweiten Treffer. Eggendorf hat zur Pause umgestellt und agierte danach mit hohen Bällen, wir legten aber nach. Es war eine kämpferisch starke Leistung meines Temas und ein toller Auswärtssieg für uns."

Die Besten bei Mistelbach: Lukas Eisenecker (LM), Tomas Vrto (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten