Leistungssteigerung in Halbzeit 2 - Sierndorf schlägt Eggendorf

SV Sierndorf
ASK Eggendorf

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Sierndorf und ASK Eggendorf freuen. Sierndorf besiegte vergangene Woche Wolkersdorf mit 1:0 und würde mit einem weiteren vollen Erfolg an der Spitze dranbleiben. Eggendorf hatte in der bisherigen Saison mit einigen Ausfällen zu kämpfen, die Mannschaft blieb auch aus diesem Grund bisher ohne Dreier. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Eggendorf noch im Juni mit 3:2 das bessere Ende für sich.


 

Wenige Chancen in Halbzeit 1

Vor 150 Fans ist das Match in der ersten Halbzeit relativ ausgeglichen, spielerisch ist die Partie nicht auf dem höchsten Niveau und lebt in den ersten 45 Minuten von Einsatz und Kampfkraft. Eggendorf hat weiter noch nicht alle Spieler zur Verfügung, die Gäste arbeiten aber gut gegen den Ball und stehen in der Defensive kompakt.

Auch Sierndorf lässt hinten praktisch nichts zu, so gibt es in der ersten Hälfte auf beiden Seiten keine wirklichen Torchancen zu bewundern. In der 43. Minute kommt es noch zu einem Aufreger, die Heimelf reklamiert ein Handspiel im Strafraum der Gäste, der Schiedsrichter lässt aber weiterspielen und es bleibt bis zur Pause beim 0:0.

Sierndorf entscheidet Match nach der Pause

Im zweiten Durchgang bekommen die Hausherren das Geschehen in den Griff und sind die bessere Mannschaft. Eggendorf kann nicht mehr so gut dagegenhalten. Sierndorf ist gefährlicher und wird bei Standards zwingend, dabei geht ein Kopfball aus kurzer Distanz knapp über das Gehäuse.

Mitte des Abschnittes gelingt dem Heimteam der Führungstreffer, nach schönem Angriff über rechts und Flanke von Uros Krusic zur zweiten Stange trifft Bernd Moormann in Minute 62 per Volley zum 1:0 in die Maschen. Eggendorf kann danach der Partie keine Wende mehr geben und deutet nur selten bei ruhenden Bällen Gefahr an. Sierndorf kontrolliert das Match und legt in der Schlussphase nach. Uros Krusic setzt sich im 1gegen1 durch und wird im Strafrum von hinten an den Beinen getroffen, anschließend versenkt Norbert Köhidai den fälligen Elfmeter zum 2:0 Endstand (85.). 

Stimme zum Spiel:

Lukas Fürhauser (Trainer Sierndorf): "Es war ein mauer Start ins Spiel und ein ausgeglichenes Match mit keinen wirklichen Torchancen auf beiden Seiten. Ab der 50. Minute bekamen wir das Match in den Griff und waren besser, nach dem 2:0 war die Partie entschieden. Ich bin sehr zufrieden, Eggendorf hat eine gute Mannschaft, derzeit aber personelle Probleme und sie werden ihre Punkte machen. Wir haben es ausgenutzt, in so einer engen Liga zählt es umso mehr, wenn man die nötigen Punkte macht."

Die Besten bei Sierndorf: Uros Krusic (RA), Bernd Moormann (LA).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten