Kantersieg - Mistelbach übernimmt nach Dreier gegen Breitenau Tabellenführung

SVg Breitenau
FC Mistelbach

Vor heimischer Kulisse traf der SVg Breitenau/Schwarzau in der 7. Runde der 2. Landesliga Ost auf FC spusu Mistelbach. Breitenau verlor die letzten beiden Matches und musste sich dabei Brunn klar geschlagen geben, der Aufsteiger hat derzeit mit gröberen Personalproblemen zu kämpfen und hoffte, daheim wieder anschreiben zu können. Mistelbach kam in den vergangenen Wochen immer mehr auf und feierte vor der Auswärtspartie schon vier volle Erfolge, mit einem Sieg würde man sogar die Spitze der Liga übernehmen.


 

Heimelf steht tief - Mistelbach biegt auf Siegerstraße ein

Breitenau tritt aufgrund der Ausfälle mit einer sehr jungen Mannschaft an, die Hausherren stehen vor 250 Fans tief und wollen durch Konter Nadelstiche setzen. Mistelbach muss daher das Spiel machen, die Gäste finden schließlich gut ins Match und verschaffen sich durch einen Doppelschlag einen beruhigenden Vorsprung. Nach einem Eckball schließt Thomas Augustin in Minute 19 mit dem Fuß zum 0:1 ab. Kurz darauf wird Tomas Tok in die Tiefe geschickt und im Strafraum zu Fall gebracht, der Gefoulte verwandelt den Elfmeter nach 22 Minuten selbst zum 0:2.

Mistelbach hat danach alles im Griff und dominiert die Begegnung, die Gäste kreieren weitere Möglichkeiten und ein Schuss von Dominik Scheitz geht von der Latte an die Stange. Noch vor der Pause erhöht das Gästeteam den Vorsprung, nach Vorlage von Dominik Kraupp schließt Lukas Eisenecker zum 0:3 Halbzeitstand ins Eck ab. 

Gäste machen das habe Dutzend voll

Breitenau stellt um und versucht nach vorne mehr Akzente zu setzen, dies gelingt den Hausherren aber nur sporadisch und man kann keine wirklichen Möglichkeiten kreieren. Mistelbach gibt sich weiter keine Blöße, spielt nach vorne und baut den Vorsprung sukzessive aus. In Minute 56 sowie nach einer Flanke legt Dominik Kraupp uneigennützig quer und Dominik Scheitz netzt zum 0:4 ein.

Breitenau kann nicht mehr zulegen, Mistelbach erarbeitet sich Gelegenheiten und legt noch zweimal nach. In der 68. Minute und nach Stanglpass von Dominik Kraupp findet der gegnerische Tormann in Lukas Stetter seinen Meister, der gekonnt auf 0:5 stellt. Josef Hesek verwertet zudem in Minute 83 einen Elfmeter zum 0:6 und fixiert damit den Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Alfred Rötzer (Trainer Mistelbach): "Breitenau ist sehr tief gestanden und hat mit einer 5er-Kette gespielt, das war für uns eine neue Herausforderung. Nach dem Führungstor ist es für uns leichter gegangen, wir waren in der Folge dominant und erhöhten den Vorsprung. In der zweiten Hälfte haben wir weiter nach vorne gespielt und gewannen deutlich. Breitenau hatte personellen Probleme und spielte mit einer blutjungen Mannschaft, wir wissen den Sieg einzuordnen, freuen uns aber sicher über die Leistung."

Die Besten bei Mistelbach: Dominik Kraupp (RA), Thomas Augustin (LV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten