Dritter Sieg innerhalb weniger Tage - Leopoldsdorf klettert nach Heimerfolg über Vösendorf auf Rang 3

SC Leopoldsdorf
ASV Vösendorf

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 2. Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC Leopoldsdorf/Mfd. und ASV Vösendorf freuen. Leopoldsdorf gewann nach dem 3:1 über Korneuburg am vergangenen Wochenende am Mittwoch das Nachtragspiel gegen Obergänserndorf mit 1:0 und wollte nun unbedingt noch einen Dreier nachlegen. Vösendorf verlor zuletzt zwei Matches in Folge und hoffte nun wieder auf einen Punktezuwachs. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem torlosen Remis.


 

Vösendorf gleicht Rückstand postwendend aus

Vor rund 150 Zuschauern entwickelt sich in der ersten Hälfe ein ausgeglichenes Match, die Defensivreihen stehen lange kompakt und lassen wenig zu. Torchancen sind daher Mangelware, lange bleibt es auch beim torlosen Zwischenstand.

In der Schlussphase des Abschnittes geht Leopoldsdorf in Front, nach einer Flanke von der rechten Seite köpfelt Jovo Peric nach 40 Minuten zum 1:0 ein. Die Antwort von Vösendorf lässt aber nicht lange auf sich warten, ein abgefälschter Freistoß aus 20 Metern von Sandro Hefert landet in Minute 42 zum 1:1 Pausenstand in den Maschen.

Lukas Grill schnürt Doppelpack

In der zweiten Hälfte ist die Partie zunächst wieder arm an Möglichkeiten, die Heimelf bekommt das Spiel aber besser in den Griff. Mitte der Halbzeit stellt Leopoldsdorf den alten Abstand wieder her, diese Mal kommt das Heimteam über die linke Seite und nach einem Stanglpass in der 58. Minute schließt Lukas Grill zum 2:1 ab.

Nach dem Führungstor hat die Heimmannschaft das Geschehen im Griff, Vösendorf ist zwar noch bemüht, kann aber keine effektiven Torchancen kreieren. Leopoldsdorf legt dagegen in der Schlussphase nach, nach einem Foul im Strafraum zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt und Lukas Grill sorgt in der 81. Minute mit dem verwandelten Strafstoß zum 3:1 für den Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Klaus Dietrich (Obmann Leopoldsdorf): "Die erste Hälfte war ausgeglichen, Vösendorf glich unsere Führung mit ihrer einzigen Chance aus. Nach dem Seitenwechsel hatten wir das Spiel im Griff, die Mannschaft wollte den Sieg unbedingt und hat am Ende verdient einen Dreier geholt."

Der Beste bei Leopoldsdorf: Lukas Grill (HS).

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten