Tabellenführung verteidigt - Mistelbach setzt sich gegen Sierndorf durch

FC Mistelbach
SV Sierndorf

Am Freitag durften sich die Besucher in der 2. Landesliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC spusu Mistelbach und SV Sierndorf freuen. Mistelbach stand nach neun Partien an der Spitze der Liga, nun wollte die Mannschaft die Heimbilanz verbessern und den Platz an der Sonne verteidigen. Sierndorf blieb zuletzt mehrere Partien in Folge ungeschlagen und setzte sich letzte Woche gegen Brunn mit 3:2 durch, mit einem vollen Erfolg würde man Mistelbach in der Tabelle überholen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Sierndorf Anfang Juni mit 3:1 das bessere Ende für sich.


 

Heimelf das aktivere Team

Vor 400 Fans versuchen die Hausherren den Gegner früh zu attackieren, Mistelbach hat in den ersten 45 Minuten mehr Ballbesitz und ist das etwas aktivere Team. Mitte des Abschnittes geht das Heimteam auch in Front, Tomas Tok leitet einen schönen Angriff mit der Ferse weiter, Markus Hosp flankt in den Gefahrenbereich und in der 26. Minute sorgt Dominik Scheitz per Kopf für das 1:0.

Sierndorf setzt nach dem Gegentor in der Offensive mehr Akzente, bleibt in diesem Durchgang aber ohne wirklich guter Torchance. Mistelbach ist weiter aktiver, findet zwar ebenfalls keine Großchance mehr vor, geht aber mit einer knappen Führung in die Pause.

Blitzstart und drittes Tor knapp vor Schluss

Im zweiten Abschnitt erwischt Mistelbach einen optimalen Start und baut den Vorsprung rasch aus, nach Vorlage von Tomas Tok und Abschluss von Gerald Gschwindl scheitert zunächst Josef Hesek im Nachschuss am gegnerischen Schlussmann, Thomas Augustin bleibt vor dem Kasten eiskalt und staubt in der 49. Minute zum 2:0 ab.

Die Heimelf steht nach dem zweiten Treffer tief, Sierndorf kommt auf und startet einmal allein auf das Tor zu, doch der heimische Goalie ist in dieser Situation am Posten. Auf der anderen Seite wird ein Freistoß von Lukas Stetter ins Kreuzeck vom Gästekeeper sehenswert pariert. Kurz vor dem Ende macht Mistelbach endgültig den Sack zu, Andreas Ebersberger spielt Tomas Tok schön frei und dieser verwertet in Minute 86 zum 3:0 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Alfred Rötzer (Trainer Mistelbach): "Wir haben gewusst, dass Sierndorf ein starker Gegner ist und haben in der ersten Hälfte hoch attackiert, wir waren die aktivere Mannschaft und gingen in Führung. In der zweiten Hälfte wollten wir mutiger sein und erwischten einen optimalen Start. Wir haben eine schwieriges Spiel verdient gewonnen, unser 2er Tormann, der jetzt 1er Tormann ist, hat eine gute Partie abgeliefert."

Die Besten bei Mistelbach: Gerald Gschwindl (IV), Dominik Scheitz (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten